Liebe Handballer der HG-Winsen – eine ungewöhnliche Situation in ungewöhnlicher Zeit – erbringt auch außergewöhnliche Entscheidungen in unserem Verein.

Nachdem der HVN heute Nachmittag den Spielbetrieb bis zum 19.04.2020 ausgesetzt hat und gleichzeitig den Vereinen dringend empfohlen hat den Trainingsbetrieb einzustellen, ist die Entscheidung im Vorstand der HG-Winsen gefallen ab sofort den Trainingsbetrieb einzustellen. Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, nichts anderes.

Wir bitten alle unsere Sportler um Verständnis für diese Entscheidung, die entsprechend der Veröffentlichung des HVN „in Verantwortung für die Gesundheit aller Menschen, der wir uns verpflichtet fühlen“ gefällt wurde. Es ist aktuell wichtig die dynamische Entwicklung und Verbreitung des Corana-Viruses einzudämmen – die Fallzahlen zu strecken. Aus diesem Grund sollte da wo nicht unbedingt nötig auf Versammlungen verzichtet werden – und zu dieser Kategorie zählt dann leider auch euer Handball-Sport.

Wir wünschen allen einen Erfolg dieser Maßnahmen und gute Gesundheit. Wann der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden kann, wird der Vorstand situativ entscheiden – immer mit Blick auf die weitere Entwicklung und mit Blick auf die Entscheidungen des HVN. Weitere Informationen werden über diese Homepage und die Trainer und Trainerinnen weitergegeben.

Trotz der für uns alle ungewöhnlichen Situation wünscht die HG Winsen allen eine gute Zeit!

Link zum Anschreiben HVN an die Vereine

 

Damen 1 gewinnen 3 SPiele in 4 Tagen - Herren 1 mit Niederlage - mJA siegt in der Landesliga!

Das war ein volles Wochenende, wobei mit der wJE – die erste Mannschaft schon die Saison 19/20 abgeschlossen haben. Erfolg und Misserfolg – beides wie immer vorhanden.

Endlich lüftet sich das Lager der Verletzen bei den ersten Damen etwas– und schon konnte die Serie von 3 Niederlagen am Stück beendet werden. In nicht einmal 65 Stunden mussten unsere Damen gleich 3 Spiele absolvieren. Zunächst ging es am Donnerstag gegen die SG Luhdorf-Scharmbeck, dann Samstag Abend nach Bardowick und Sonntagvormittag zur Zweiten des TuS Bergen. ALLE DREI SPIELE gingen an die HG Winsen. Am Donnerstag das Derby gegen die SG Luhdorf-Scharmbeck war dabei eine sehr klare Sache. Schon zur Halbzeit eine 9 Tore Führung (15:6) – und am Ende dann ein 27:15 Sieg, und damit das Ende einer Negativserie von 3 Niederlagen. Mit dabei drei A-Jugend-Spielrinnen, die auch 5 Tore erzielen konnten.

Beim Spiel am Samstagabend beim TSV Bardowick war der Kader deutlich kleiner – da u.a. die A-Jugend selber aktiv war. 5 Minuten vor der Halbzeit eine klare 14:9 Führung – die aber bis zur Selbigen noch auf 12:14 zusammenschmolz. Doch mit einer konzentrierten Leitung und vielen Tempo-Gegenstößen konnte auch dieses Spiel mit 23:19 gewonnen werden.

Tja und dann das Spiel beim TuS Bergen II– die auf den Termin so knapp hinter dem Bardowick Spiel bestanden haben – und sich dann auch noch in einem Vorbericht zu Spiel über uns beschweren, dass die HGW unsportlich sei und sie nun selber zwei Spiele am Wochenende haben. Nach diesem Vorbericht war die Motivation bei der Damen 1 – noch um einiges höher als sonst, und so war der 24:20 Erfolg bei der Zweiten von TuS Bergen vom Gefühl her einer der schönsten der Saison. Es sollte immer sportlich bleiben im Umgang miteinander – auch außerhalb des Feldes – dies meine persönliche Message an die Zweite des TuS Bergen. Im Spiel selber konnten die HG eine 10:8 Halbzeitführung herausarbeiten, die im zweiten Durchgang aber trotz zwischenzeitlicher 4-Tore Führung noch in Gefahr geriet. 20:20 nach 54 Minuten – doch dann nur noch 4 Treffer für die HG durch Lena, Laura (2) und dem insgesamt 8. Treffer der A-Jugendlichen Celina. Wie gesagt – diesen Erfolg haben die Damen sehr gewollt!

Nur ein Spiel mußten die Herren 1 absolvieren – dies ging aber leider verloren. Nach den beiden erwartbaren Niederlagen gegen Soltau und Lüneburg wollte die HG mit einem Sieg beim TuS Jahn Schneverdingen (gegen das Team gelang immerhin der erste Sieg der Saison, nach dem fürchterlichen Saisonauftakt) wieder zurück in die Erfolgsspur - doch leider ging das Spiel mit 24:29 (10:13) verloren. Dabei taten besonders 4 Gegentreffer direkt nach der Pause zum 10:17 richtig weh. Durch diese Niederlage rutschen die Herren auf Platz 6 ab mit 17:21 Punkten – ein Sieg im nächsten Spiel wäre sehr wichtig und die Nerven zu beruhigen…..und wirklich nichts mehr mit dem Abstieg zu tun zu bekommen.

In der Landesliga kam es am Sonntag in der BBS zu einem Regionsderby unserer MJA gegen die JMSG Hollenstedt/Neu-Wulmstorf. Es wurde eine ganz klare Sache, den schon nach 30 gespielten Minuten lagen Kicks Jungs mit 15:7 deutlich in Front. In den ersten 10 Spielminuten der zweiten Hälfte ein 8:1 Lauf - Minute 40-50 brachten ein 5:6 und in den 10 Schlußminuten dann ebenfalls ein 5:6. Somit am Ende ein souveräner 33:20 Sieg – und nach Minuspunkten weiterhin Platz 2. Das Restprogramm ist mit den Spielen gegen den Spitzenreiter Horneburg, dem Spiel gegen Jugendhandball Wümme (Hinspiel wurde verloren) und dem Abschlußspiel gegen die SVGO Bremen nicht ganz einfach – aber Platz 2 ist weiterhin das erreichbare Ziel!

Somit ein Blick auf die Jugenden (BOL und BL) – diesmal von jung zu „alt“, also E zu A. Die wJE hat mit den zwei Spielen an diesem Samstag die Saison 2019/20 beendet – und dies auf Platz ZWEI der Regionsliga! Toller Erfolg und besonders die Entwicklung des Teams und der Spielerinnen war klasse. Siege gegen Tostedt und Neu-Wulmstorf waren zu Beginn der Spielzeit nicht unbedingt erwartet. Zum Abschluß ging es zunächst gegen die eigentlich auch für die ROL qualifizierte, verlustpunktfreie Mannschaft JMSG Adendorf/Bardowick. Wie zuletzt hielten die Mädels lange mit – 8:10 zur Pause und kurz danach sogar 11:11. Doch dann zog der Gegner davon und das Spiel mit 13:20 verloren. Dafür dann im allerletzten Saisonspiel ein 19:10 Erfolg gegen die SG Luhdorf/Scharmbeck II – und da Elbmarsch etwas überraschend gegen Tostedt gewinnen konnte – der sichere Platz Zwei mit 18:12 Punkten und 201:169 Toren. Super Mädels und tolle Arbeit des jungen Trainerinnen Gespanns Celina/Maja.

So richtig in Schwung kommt die wJD von Thorsten in der ROL – Nach vielen Niederlagen zu Beginn ließen sie sich nicht entmutigen – und nicht zuletzt die beiden Siege mit einem Treffer Vorsprung zunächst gegen den Siebten (TVV Neu-Wulmstorf mit 10:9) und dann gegen den Vierten (TV Uelzen mit 10:9) zeigen auch hier die Entwicklung unserer wJD. Das bedeutet jetzt 10:22 Punkte. Hier am nächsten Spielwochenende in der WINarena der Saisonabschluß – und da sollen noch zwei Siege her!

Ebenfalls erfolgreich in der Regionsliga die mJD. Die deutlichen und völlig ungefährdete Siege gegen den TV Jahn Schneverdingen (15:5) und gegen die SG Luhdorf/Scharmbeck (16:3) waren die Siege 16 und 17 aus 17 spielen. Am nächsten Sonntag könnte mit einem Sieg gegen den Dritten Auetal und einem weiteren gegen Elbmarsch der Titel in der Regionsliga Staffel Nord eingetütet werde!

Ebenfalls in der Regionsliga ohne Verlustpunkt die wJC! Nach der Kür, dem Sieg gegen den Zweiten Wietzendorf vor 7 Tagen – dann an diesem Sonntag ein weiterer wichtiger Sieg mit 33:18 gegen die HSG Seevetal. Noch 4 Spiele stehen an – vielleicht klappt es ja bis zum Ende mit den NULL Minuspunkten!

Eine Klasse höher spielt die mJC – das ist die Regionsoberliga. Doch wie die mJD und die wJC haben auch sie bisher keinen einzigen Punkt abgegeben. 11 Siege und ein Torverhältnis von +191 zeigen eine ganz klare Überlegenheit von Norberts Truppe in dieser Klasse. Am Sonntag zu Gast in der BBS der Tabellen-Zweite TuS Jahn Hollenstedt. Trotzdem war der Sieg mit 37:22 mehr als deutlich. Wenn richtig gerechnet – ist die ROL-Meisterschaft damit gesichert, aber die letzten 3 Spiele sollten doch bitte auch noch gewonnen werden!

Ebenfalls in der ROL kämpft die mJB der HG Winsen weiter um Platz 2. Ganz eng ist es hier zwischen der HSG Lachte-Lutter, dem TuS Bergen und der HG Winsen. An diesem Sonntag konnte ein erster ganz wichtiger Sieg gegen den TuS Bergen erspielt werden – ein Sieg mit 10 Toren Differenz (34:24) – das war so nicht unbedingt zu erwarten gewesen! Wichtig, damit ist der direkte Vergleich gegen Bergen auch gewonnen! Sollte die Truppe von Lars und Leon am kommenden Samstag beim TV Jahn Schneverdingen siegen – ist der Platz 3 sicher – und dann kommt es einen Samstag darauf zum Entscheidungsspiel um Platz 2!

Leider eine Niederlage zum Abschluß des Berichtes – die wJA konnte beim Zweiten der ROL der JMSG Heide-Wendland leider eine 15:8 Halbzeitführung (kurz nach der Halbzeit sogar 19:10) nicht in einen Sieg ummünzen. In Minute 48 Winsen letzter Treffer zum 25:23 - der Ausgleich dann in Minute 50 – und zum Ende eine richtig ärgerliche 25:29 Niederlage. Somit hat de wJA jetzt 14:14 Punkte auf dem Konto – aktuell Platz 4.

Das war es dann wieder – da das Spiel der Herren 2 in Gellersen ausgefallen ist. Weiter geht es schon wieder in der Woche mit Nachholspielen der mjC, wjA und der Damen 1 – und dann am 14/15.03 mit 14 Spielen. Davon 6 in der hoffentlich wieder uneinnehmbaren Festung WINarena!

.

 

 

Die nächsten Heimspiele der HG Winsen :

 

Do. 12.03.2020 WINarena  

20:45 ROL wJA gegen TSV Bardowick

 

Sa. 14.03.2020 WINarena

15:40 R=L wJD gegen TUS Bodenteich

17:20 ROL wJD gegen TuS Bergen

 

So. 15.03.2020 WINarena

11:30 RL - Herren 2 gegen HSG Seevetal II

13:20 RL - Damen 2  gegen TV Jahn Schneverdingen

15:10 ROL - Damen 1 gegen HBV 91 Celle

17:00 ROL Herren 1 gegen SG Adendorf/Scharnebeck 

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Leider Niederlagen für Landesliga-Jugenden und Damen und Herren 1 - aber einige Jugend-Teams erfolgreich!

 (Sorry für die Verspätung - leichte IT Probleme)

Der Bericht der Wochenendes sollte mit einem Sieg beginnen – damit können wir leider nicht dienen bei den Landesliga Jugenden und der Damen 1 und Herren 1 – deshalb fängt der Bericht diesmal mit den weiteren Jugenden an.

Endlich den ersten Sieg konnte die mJE erringen – die sich wie schon berichtet etwas überraschend für die Regionsoberliga qualifiziert hatte. Nach oft sehr guten Leistungen – aber doch 15 Niederlagen am Stück gelang am Samstag endlich der ersehnte Sieg! Gegen den TVV Neu-Wulmstorf lagen die Jungs zur Pause noch mit einem Treffer hinten (4:5), doch Halbzeit zwei gehörte der HGW. Gut zwei Minuten vor Spielende ein Treffer zum 10:8 – und der Anschlußtreffer der Gäste 30 Sekunden vor Schluß ändert nichts am 10:9 Sieg – und riesigen Jubelszenen! Glückwunsch Jungs das habt ihr euch verdient. Mit dem Sieg im Rücken gelingt vielleicht ja noch einer! (Bleibt die unwichtige Tatsache zu erwähnen – Spiel 1 ging mit 8:23 gegen die JSG Örtzetal verloren – egal!)

Zum Spitzenspiel in der Regionsliga nach Wietzendorf mußte die wJC. Vor dem Spiel war die HGW Verlustpunktfrei – Wietzendorf hatte nur in Winsen verloren und somit 2 Verlustpunkte. Es wurde ein spannendes Spiel bei dem Die Gastgeberinnen den besseren Start erwischten (7:3 nach gut 10 Minuten) – Thorstens Mädels aber bei 28:27 Sieg das bessere Ende. Nach dem 11:14 zu Pause konnte zunächst schnell der Ausgleich erzielt werden – und nach 32 Minuten Spielzeit konnte Paula mit dem 16:15 Treffer die erste Führung herauswerfen. Mit Fedelinas 28:26 gut 30 Sekunden vor Spielende war dann der Sieg fast sicher. Nach diesem Sieg müssen die letzten 4 Aufgaben noch konzentriert angegangen werden – dann steht dem Sieg in der Regionsliga nichts mehr im Wege.

Wer war noch erfolgreich am Februar/März Spieltag. Die mJC hat einen weiteren Sieg in der ROL errungen. Das Spiel beim Schlußlicht der HSG Lachte-Lutter war sehr einseitig. Norberts Team ist nach dem 35:6 Auswärtssieg weiterhin ohne Verlustpunkt – bei einem Torverhältnis von + 176!!! Nächsten Sonntag dann bestimmt ein deutlich engeres Match. Zu Gast der Tabellen-Zweite TuS Jahn Hollenstedt. Sollte das Spiel gewonnen werden – wäre der Titel in der ROL fast perfekt!

Auswärts antreten mußte die ersatzgeschwächte mJB, die nur mit der Hilfe einiger C-Jugendlicher vollzählig war. Und es gelang bei der SG Adendorf/Scharnebeck ein 32:28 Sieg – trotz der recht harten Gangart des Gegners also ein wichtiger Erfolg. Aktuell bedeutet das Platz 3 – aber bis Platz 2 (oder auch 5) ist noch alles möglich. Die 3 letzten Saisonspiele sind hier entscheiden. Zunächst geht es am Sonntag gegen den Vierten TuS Bergen, dann geht es den Samstag drauf zum Fünften (Jahn Schneverdingen). Wenn alles gut läuft kommt es dann im Abschlußspiel der Saison am 21.03 zum Entscheidungsspiel um Platz 2 gegen die HSG Lachte-Lutter. Wir drücken die Daumen, dass zumindest der wichtige dritte Platz gehalten werden kann.

Gleich zwei Erfolge konnten die wJE Mädels von Celina und Maja nach Winsen aus dem Turnier in Neu-Wulmstorf mitnehmen. Im Spiel 1 ging es gegen das Schlusslicht Luhdorf/Scharmbeck II und es gelang ein ganz klarer 24:9 Erfolg. Auch Spiel Zwei gegen die HSG Elbmarsch war mit 18:8 eine ganz klare Sache. Gerade nachdem es beim letzten Spiel gegen Elbmarsch sehr knapp war zeigt die Entwicklung der Mädels. Lohn ist aktuell Platz 2 - und diesen zu halten könnte mit etwas Glück klappen. Schon nächsten Samstag die letzten Spiele der Saison – Zunächst geht es gegen den Spitzenreiter Adendorf/Bardowick – dann nochmal gegen Luhdorf/Scharmbeck II.

Abgesehen von dem kampflosen Erfolg der Damen II gegen den TuS Ebstorf – waren das die Siege des Wochenendes/der Woche. Nun zu den Niederlagen.

Die wJB musste in der Woche bei klaren Spitzenreiter Embsen ran und verlor hier nicht unerwartet mit 14:21. Etwas unerwartet schon, denn die zweite Halbzeit konnte Beccys Team sogar für sich entscheiden.

Am Sonntag eine Niederlage für die mJA beim TV Schiffdorf. Schon Zur Pause lagen die Jungs, die nur mit 8 Spielern anreisen konnten, mit 9:14 hinten und am Ende gab es dann eine 22:28 Niederlage. Trotzdem – erst einmal bedeutet das weiterhin Platz 2 – wobei alles zwischen 2 und 4 zum Saisonende noch möglich ist. Das Restprogramm ist nicht das einfachste!

Die Damen 1 – es muss kaum erwähnt werden - weiterhin weit von der Bestbesetzung entfernt. Aber es nützt ja nichts die Spiele müssen gespielt werden. Im Heimspiel gegen die SG Adendorf/Scharnebeck ging mit (12:17) 26:34 verloren. Immerhin nach dem Hinspielsieg mit 9 Toren Vorsprung (damals noch in fast voller Besetzung) zählt der direkte Vergleich für die HG. Ein schwacher Trost. Bis zum 15.03 kommen jetzt die Spiele gegen Bardowick, Luhdorf, Elbmasch und Bergen – man kann nur alles Gute wünschen für diese Spiele – so richtig größer wird die Personaldecke leider nicht.

Ebenfalls mit einer Heimniederlage die Herren 1. Zu Gast der Tabellen-Zweite aus Lüneburg. Die Herren mussten diesmal auf die Hilfe der A-Jugend verzichten und hatten mit 8 Feldspielern einen recht kleinen Kader am Start. Dafür hielt die HG lange mit. Zur Halbzeit 17:18 – kurz danach sogar eine 19:18 Führung – war hier eine Überraschung drin? Leider nein - am Ende reichten wohl auch die Kräfte nicht ganz bei der 28:32 Niederlage.

Noch ein Blick auf die wJA und die wJD. Die wJA hatte ein Heimspiel gegen Spitzenreiter MTV Tostedt. Im Hinspiel gab es ja dort eine bedenkliche 33:47 Niederlage – das konnten die Mädels klar verhindern. Trotzdem ging das Spiel recht knapp mit 29:33 verloren.

Weiterhin tapfer schlägt sich die wJD in der Regionsoberliga. Trotzdem auch hier zwei Niederlaagen. 11:18 gegen den SV Garßen-Celle und 8:10 gegen HBV 91 Celle. Aber bei dem Restprogamm sollten für die Mädels noch ein paar Punkte möglich sein.

Somit haben wir den März erreicht – und zumindest die Jugendgruppen gehen in die absolute Endphase der Saison – schauen wir was da noch möglich ist.

 

 

Die nächsten Heimspiele der HG Winsen :

 

Do. 05.03.2020 BBS  

20:15 ROL Damen1 gegen SG Luhdorf/Scharmbeck

 

So. 08.03.2020 BBS

12:00 RL - wJC gegen HSG Seevetal

13:40 ROL - mJC  gegen TuS Jahn Hollenstedt

15:20 ROL - mJB gegen TuS Bergen

17:00 LL mJA gegen JMSG Hollenstedt/Neu-Wulmstorf 

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Karnevals-Spieltag - und vielleicht hätten die Erwachsenen Teams doch lieber Faslam feiern sollen! Jugenden erfolgreich!

 

Auf Grund der Faslamszeit gab es nicht viele Spiele – 3 Erwachsenen Teams mit 3 Niederlagen - 4 Jugendspiele mit 4 Siegen - ich würd sagen nächstes Jahr spielen zu Faslam nur noch die Jugenden!.

Den einzigen Sieg des Samstages gab es im Heimspiel der wJC in der Regionssliga. Zu Gast in der BBS die Zweite von Garßen-Celle – immerhin Tabellendritter. Aber Thorstens Mädels machten es im Spiel zweier ersatzgeschwächter Teams wieder einmal deutlich. Der 28:10 Sieg war der zehnte im zehnten Spiel – eine makellose Bilanz! Am nächsten Samstag geht es zum aktuellen Spitzenreiter nach Wietzendorf (22:2 Punkte). Im Hinspiel gelang gegen Wietzendorf ein klarer 26:17 Sieg – schon ein knapper Sieg wäre dann wohl eine Vorentscheidung im Meisterschaftsrennen der Regionsliga!

Eine nicht ganz unerwartete Niederlage gab es am Samstag für die Herren 1 beim Spitzenreiter TSV Soltau II. Nach der Serie von 9 Spielen ohne Niederlage – waren kleine Hoffnung vor dem Spiel vorhanden, aber gleich zu Beginn ein 5:0 Lauf für die Gastgeber…..davon erholten sich unsere Herren nicht mehr. Zur Pause 8:15 und am Spielende eine recht klare 22:30 Niederlage. Kein Beinbruch – ein Erfolg in Soltau wäre eine Überraschung gewesen – ebenso wie am nächsten Sonntag im Spiel gegen den Zweiten (HV Lüneburg) nicht unbedingt eingeplant ist. ABER – am Sonntag ist Heimspiel, vielleicht geht da ja trotzdem was!

Unsere Damen 2 haben auch deutlich verloren, ebenfalls beim Tabellenprimus, der HSG Seevetal. Nach einem guten Start und einer halbwegs ausgeglichenen ersten Halbzeit (9:13) ging das Spiel in Durchgang 2 etwas dahin zu einer deutlichen 17:29 Niederlage. Das Spiel wegstecken und im wichtigen Heimspiel am Sonntag gegen Ebstorf wieder einen Sieg nachlegen – so der Plan!

Leider nicht geklappt hat es auch mit dem Befreiungsschlag der Herren II gegen die SG Luhdorf/Scharmbeck II. Zur Mitte des Spiels ein Rückstand von 3 Toren (11:14) der aber in Halbzeit 2 zwischenzeitlich egalisiert werden konnte (18:18 nach 45 Minuten) – doch leider gelang nie der Führungstreffer und die Gäste konnten wieder etwas davonziehen zum Endstand von 24:27 nach 60 Minuten. Schade – das wäre wichtig gewesen. Jetzt kommt es darauf an am nächsten Spieltag beim Tabellennachbarn Neu-Wulmstorf die nächsten Punkte zu holen!

Der Sonntag dann deutlich besser – mit einem klaren Erfolg der mJD gegen die HSG Elbmarsch! Schon zur Halbzeit ein 12:2 – und beim Abpfiff dann 22:4. Im zweiten Spiel des Tages (bei den Jugenden E und D wird ja noch in Turnierform gespielt) dann der 14. Sieg im 14. Spiel. Auch gegen den TVV Neu Wulmstorf waren die Jungs schon in Halbzeit 1 vorne (10:6) beim 14:7 Erfolg für Noberts Jungs. Trotzdem ist der Staffelsieg noch nicht sicher – zwei Mal müssen die Jungs noch gegen den Zweiten Auetal ran – da muss dann mindestens ein Erfolg her!

Als zweite Mannschaft am Sonntag am Start die wJE – mit einem Punktspiel! Es ging gegen den TV Neu-Wulmstorf II – gegen die es bisher ein geniales Unentschieden und eine recht deutliche Niederlage gegeben hatte. An diesem Sonntag ein deutlicher Sieg der heute von Celina betreuten Jüngsten. Über den Pausenstand von 8:4 gelang ein 15:5 Sieg der HGW - Super Leistung! 12:10 Punkte für unsere HGW - vielleicht wird es sogar noch Platz 2 in der Tabelle!.

So – nachdem sich dann alle vom Faslam erholt haben geht es am Monatswechsel weiter 15 Spielen für die HG. Dazu noch das extrem schwere Auswärtsspiel der wJB am Mittwoch beim MTV Embsen. Die Heimspiele – alle in der BBS – sind unten aufgeführt!  

 

Die nächsten Heimspiele der HG Winsen : 

 

Sa. 29.02.2020 BBS

14:00 ROL mJE gegen JSG Örtzetal

16:30 ROL mJE gegen TVV Neu-Wulmstorf

19:00 ROL WJA gegen MTV Tostedt

 

So. 01.03.2020 BBS

13:20 RL - Damen II gegen TUS Ebstorf

15:10 ROL - Damen I gegen SG Adendorf/Scharmbeck

17:00 ROL - Herren I gegen HV Lüneburg 

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.