Wir waren zu Gast am 20.10.2018 in Amelinghausen und trafen auf unsere Gegner TuS Jahn Hollenstedt und die TSV Auetal.

Trotz falscher Spielform mussten wir erneut 2 mal 3 gegen 3 Spielen. Unsere Jungs sind toll in das Spiel gekommen und lagen mit 4:1 vorn. Hollenstedt hat sich nicht versteckt und konnte bis zur Halbzeit ausgleichen (5:5). Es war ein tolles Spiel und unsere Jungs haben ordentlich gekämpft und gerackert. Es war ein spannendes Spiel! Leider fehlte es uns zum Ende des Spieles an Konzentration und an unserer Abschluss schwäche vor dem gegnerischen Tor. Letztendlich mussten wir uns mit einer knappen Niederlage geschlagen geben (9:12).

In diesem Spiel konnte man gut erkennen, das unsere Jungs stetig verbessern! Toll wurde auch unser neuer Mitspieler, Mika, in die Gemeinschaft der E-Jugend aufgenommen und hat seine erst kürzlich erlernten Spielfähigkeiten zeigen dürfen (hier fehlte es nicht viel zu einem Torerfolg). Die Mannschaft freut sich sehr auf die Verstärkung von Mika. Darüber hinaus hat es mich sehr gefreut das einer unserer Jüngsten (eigentlich noch Minispieler), Julius, sein 1. Tor für die E-Jugend erzielt hat. Prima!

Trotz der Niederlage war ich sehr zufrieden mit unserem Mannschaftsauftritt und der gezeigten Moral! Schade, dass wir in diesem Spiel nicht unsere ersten Punkte eingefahren haben.

„Weiter trainieren Jungs!“

Im zweiten Spiel mussten wir gegen den TSV Auetal spielen. Im Gegensatz zu unserem Spiel gegen Hollenstedt lief hier alles andere als „Rund“ bei uns. Wir haben eine deutliche Niederlage hinnehmen müssen, gegen clever agierende Spieler und Spielerinnen vom TSV Auetal (10:4). Nach der Halbzeitpause (5:1) konnten wir noch 3 weitere Tore werfen – leider zu wenig.

Auch in diesem Spiel haben wir zu Beginn etliche Torchancen liegen gelassen, so dass wir auch in diesem Spiel frühzeitig in Führung gehen mussten… In diesem Spiel zeigte sich in unserer Abwehr, das unsere Jungs es nicht mögen gegnerische Spielerinnen anzufassen J. Bestes Beispiel war ein Zusammenprall (18. Spielminute) und eine reflexartige Bewegung zwischen Kristof und Lara (TSV Auetal). Hierbei sah Kristof und Lara vom Schiedsrichter die gelbe Karte. Kurz zuvor hatte unser Spieler, Aimo, auch seine erste gelbe Karte erhalten.

Das sind Erfahrungen, die die Spieler machen müssen! Trösten und weiter geht’s Jungs!

In zwei Wochen sind wir zu Gast in Tostedt und müssen sehr gut in der Defensive Arbeiten und unsere Chancen besser nutzen. Wir spielen gegen MTV Tostedt und gegen die HSG Elbmarsch. Der MTV Tostedt befindet sich in der Favoritenrolle für den 1. Tabellenplatz. Wir werden schauen, ob wir denen Ihren Weg erschweren können! J Ich würde mich freuen!

22.10.2018 – Lars Meyer

Im ersten Sonntagsspiel der männlichen Jugend E, am 09.09.2018 standen sich die HSG aus Elbmarsch und die HG Winsen gegenüber. Unser Ziel war es, nicht mehr als 10 Gegentreffer, gegen eine so Spielstarke Mannschaft aus Elbmarsch zu erhalten. Wer die Mannschaft am vergangen Samstag in unserer Halle miterlebt hatte, weiß wie gut Sie aufgetreten sind. Das erste Tor gelang uns! In der 1. Halbzeit konnten wir ein tolles Spiel beider Mannschaften sehen (3:4). In der 2. Halbzeit waren unsere Jungs zwar "bissig" aber konnten wieder einmal zahlreiche Torchancen nicht nutzen... Letztendlich haben wir dennoch ein gutes Auftreten unserer Kids gesehen und wir haben uns wirklich sehr gut "verkauft". Endstand 4:10. Glückwunsch Elbmarsch!


In unserem 2. Spiel des Tages, welches wir gegen die HSG Seevetal gespielt haben, ging es hin- und her... Ein zerfahrendes Spiel mit vielen Körperkontakten. Der Halbzeitstand (1:1) spiegelt dieses Spiel gut wieder, indem wir beide Abwehrreihen unser Lob aussprechen müssen. Wie in den Spielen zuvor, haben wir auch in diesem Spiel gezeigt, das wir 5-8 tolle Torwürfe nicht zum Torerfolg bringen konnten. Wie heißt es so schön: "Wenn man seine Buden vorne nicht macht, bekommt man selbst welche..." In diesem Spiel haben wir wiederum verloren. Die HSG Seevetal konnte sich am Ende mit 5:3 gegen uns durchsetzen.
Ja... alles sehr knappe Angelegenheiten! In der kommenden Woche spielen wir am Samstag zu Gast in der Stover Halle bei der HSG Elbmarsch gegen den MTV Tostedt und gegen SG Luhdorf/Scharmbeck. In zwei Wochen spielen wir im letzten Qualifikationsspiel erneut in Ashausen und treffen auf die Heimmannschaft.


09.09.2018 - Lars Meyer

Am 01.09.2018 war es endlich soweit! Es wurde ernst in der WINarena für unsere Jungs! Wir eröffneten die Qualifikationsrunde der mJE gegen den TVV Neu Wulmstorf.

Unsere Gäste gelang es innerhalb der ersten Minuten schnell in Führung zu gehen (6:0). Hiernach erzielten wir unser 1. Tor und leider einziges Tor in der 1. Halbzeit (11:1). Aufgrund der Körpergröße und technischen Fähigkeiten von TVV Neu Wulmstorf hatten wir schlichtweg keine Chance. Trotz allem konnten wir 4 weitere Tore in der 2. Spielzeit erzielen (Endstand 21:5). Es hat uns gefreut, das 4 Spieler Tore erzielt haben von uns.

Unser 2. Gegner, TuS Jahn Hollenstedt, erschien uns zu Beginn leichter. Wir konnten uns zu Beginn des Spieles (6. Spielminute) mit 3:0 absetzen. Wir haben bis zur Pause ein interessantes und offenes Spiel gesehen (HZ-Stand: 3:4 für Hollenstedt). Gleich nach der Pause konnten wir ausgleichen und gingen mit 5:4 in Führung. Hiernach ab ca. der 21. Spielminute hatten wir zahlreiche Torchancen liegen gelassen und standen in unserer Abwehr nicht konzentriert genug und haben den entscheidenden Pass von unserem Gegner an den freistehenden Gegenspieler, der sich unmittelbar vor unserem Tor stand, zugelassen. Somit ging dieses Spiel -meines erachtens zu hoch- 6:11 für Hollenstedt aus. Wir haben in unserem 2. Spiel gegen Hollenstedt eine gute Leistungssteigerung zum 1. Spiel gezeigt und warten auf unseren 1. Sieg!

Fazit: Mehr Trainieren! :) Abläufe wie das Ein-Auswechseln verbessern, schnelleres Umschaltspiel zwischen Abwehr/Angriff koordinieren und bessere Manndeckung (Zuordnung der Spieler) generieren.

In der E-Jugend spielen wir für unseren Spaß am Handball und nicht Ergebnisorientiert! Jeder soll überall Spielen und Erfahrungen sammeln!

03.09.2018 - Lars Meyer

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.