8. Achterdeicher Mehrkampf

Ein leichtes Nachlassen von Corona (oder war es nur eine Pause, welche die Pandemie eingelegt hatte?) nutzte die Grünkohl-Holding zu Winsen/Luhe k.e.V. von 1994, um auf dem Reimers’schen Gehöft am Steller Achterdeich ihren 8. Mehrkampf auszutragen. Kriemhild und Owi hatten grünes Licht gegeben und so konnte das Holding-Präsidium mit den Planungen beginnen. Eine besondere Rolle fiel wieder dem Kohl-Creativ-Director Manni Staiger zu, der in bekannter Kreativität einen Fünf-Stationen-Mehrkampf entwarf. In jedem Jahr lässt er sich neue, in diesem Jahr die Geschicklichkeit der Wettkämpfer besonders herausfordernde Spiele einfallen. Auch die anderen Präsidiumsmitglieder erfüllten ihre Aufgaben zu vollster Zufriedenheit der 20 Anwesenden, unter denen die GKH in diesem Jahr sogar einen Gast aus Osttirol begrüßen konnte. Als Beispiele für ihren Einsatz sollen hier Addi Falken und Rolf Bittermann am Grill genannt werden. Wie üblich klang der Nachmittag mit knackigen Bratwürsten und kühlen Getränken aus.

Als Preise gab es für jeden Wettkämpfer etwas Fruchtiges aus dem Obstkorb. Die drei Erstplatzierten (1. Platz: Markus „Magic“ Steinbrück) freuten sich über einen frischen Kohlrabi aus Hoopte.  

Die GKH freut sich auf den 19. November. An diesem Tag soll der traditionelle Grünkohl-Verzehr im Gasthaus von Deyn in Fliegenberg stattfinden. Das Präsidium erwartet wieder tolle Stimmung auf dem vollen Saal – so Corona will.

Hartmut Großmann, Primus

 

IMG 8871

IMG 8857

IMG 8862

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.