Damen 2 (07.04.18) : Knappe Kiste - Einsatz bis die Puste weg war!

Knappe Niederlage bei der HSG Seevetal!

HSG Seevetal - HG Winsen II  20:18 (11:11)  

 

Am Samstag lag ein schwieriges Spiel vor uns. Nicht aus spielerischer Sicht, sondern wir hatten mit massivem Spielermangel zu kämpfen. Gebeutelt durch Krankheit oder Arbeit fuhren wir mit nur 2 Auswechselspielerinnen zum direkten Verfolger, dem Tabellen 3. der HSG Seevetal. Diese hatten eine volle Bank zu bieten und waren motiviert die zwei Punkte zu Hause zu behalten.

Das Spiel gestaltete sich von Beginn an recht ausgeglichen. Trotz geringer Wechselmöglichkeit liefen wir fleißig Tempogegenstöße und versenkten diese auch erfolgreich im gegnerischen Tor.

Unsere Deckung stand ganz gut und so war es nicht verwunderlich, dass es zur Halbzeitpause mit einem 11:11 in die Kabine ging.

Motiviert starteten wir in die zweite Hälfte des Spiels und auch in dieser Phase gab es nur wenig Highlights. Die Führung wechselte stets munter hin und her. Durch meist kräftezehrende Angriffe, konnten wir uns in der 49. Minute auf zwei magere Tore absetzten und dann war es so weit. Der Wille war da, aber die Kraft fehlte. Seevetal wechselte munter durch und pirschte sich Tor für Tor wieder heran. 3 Minuten vor Schluss gingen die HSG Damen dann in Führung und konnten diese mit einem 4:2 Lauf abschließen.

Unser kompletter Rückraum spielte jeweils fast 60 Minuten durch, was am Ende hin leider zu Kräfte zehrend war um das Blatt noch einmal wenden zu können. Und somit hieß es dann leider 20:18 Endstand.

Ergänzend zum Spiel sei noch gesagt, dass man fähige Zeitnehmer in Seevetal an diesem Tag leider vergeblich suchte. Wahllos wurden unsere Tore bzw. 7 Meter den Spielern zugeordnet, ohne Sinn und Verstand! Sehr Schade und unprofessionell, da es die Statistiken leider verfälscht.

Unser letztes Spiel für diese Saison bestreiten wir am Sonntag, 15.04.2018 um 15:10 Uhr zu Hause in der WINarena gegen den Tabellen 1. den TUS Jahn Hollenstedt III. Gegen diese junge, schnelle Mannschaft wird es nicht einfach, die letzten zwei Punkte zu Hause zu behalten. Über lautstarke Unterstützung würden wir uns riesig freuen!!!