Damen 2 (10.02.18) : Siegesserie fortgesetzt - Revache gegen Honstorf geglückt!

Heimsieg gegen Hohnstorf festigt Platz 2!

HG Winsen II - TuS Hohnstorf 24:15 (8:5)  

 

Die Revanche ist gelungen!

Vergangenen Samstag hieß es für uns Augen zu und durch. Mit einem für uns Minikader von 9 Feldspielerinnen, davon gerade mal 3 reguläre Rückraumspielerinnen (teilweise auch noch angeschlagen) und einer Torfrau sollten wir also die in Hohnstorf verlorenen zwei Punkte wieder gut machen? Der Optimismus vor dem Spiel hielt sich in Grenzen und die Einstellung war: Seniorenhandball, Kräfte schonen und nicht unter die Räder kommen.

Doch es sollte ganz anders kommen!

Nach einem anfänglichen Abtasten gingen wir von der 2. Minute an in Führung und diese gaben wir auch bis zum Ende des Spiels nicht mehr her.

Das Spiel plätscherte aber erst einmal 10 Minuten vor sich hin und mit dem Tore werfen ließen sich beide Mannschaften sichtlich Zeit, was auch nach 12 Minuten bei einem Stand von 5:2 deutlich war.

Hohnstof fand ab diesem Zeitpunk kein adäquates Mittel gegen unsere solide Abwehr und eine gut aufgelegte Fine zwischen den Pfosten. Wir wussten um die Stärken der Hohnstorferinnen und konnten uns sehr gut darauf einstellen, so dass es zur Halbzeitpause mit 8:5 für die HG Winsen II in die Kabine ging.

So ein richtig dickes Torepolster war das zwar noch nicht, aber hoch motiviert und noch voller Energie in den teilweise schon reiferen und etwas angeschlagenen Knochen ;-) ging es dann zurück auf‘s Parkett, wo wir allesamt eine wirkliche gute Kür hinlegten.

Unsere Deckung stand wie ein Bollwerk, im Angriff spielten wir geduldig unsere Chancen aus, auf den Rückraumpositionen wurde fleißig ausgeholfen und durch getauscht und auch die Puste reichte bis zum Ende.

Damit hätte von uns wohl keiner gerechnet, dass dieser Sieg dann doch so deutlich für uns ausgehen sollte. Mit 24:15 schickten wir die Damen vom TuS Hohnstorf / Elbe ins Wochenende und freuten uns riesig über dies gewonnen zwei Punkte.

Am 18.02.18 um 18:00 Uhr geht es für uns zur SG Adendorf/Scharnebeck II (5.) und hoffen, auch von dort zwei Punkte mit nach Hause nehmen zu können.