Höchster Saisonsieg der wJA – Ersatzgeschwächter Gast aus Daverden chancenlos! 

In der Regel zeichnen sich die Spiele unserer wJA dadurch aus, dass Spannung bis in die letzten Minuten garantiert ist. Knappe Siege, knappe Niederlagen – bestes Beispiel dafür das Hinspiel in Daverden – dort fiel der 26:25 Siegtreffer 2 Minuten vor Schluss. Entsprechend erwartete die HG ein enges Spiel – doch diesmal lief es anders.

Zu Beginn eine 1:0 und 2:1 Führung für die Gäste, doch dann drehten unsere Mädels auf und zogen besonders mit schnellen Kontern davon. 10:3 nach 10 Minuten, 15:6 in Minute 20 und 19:9 zur Pause. Dieses Spiel konnte danach nicht mehr eng werden.

Besonders auffallend, die große Anzahl an Schützinnen. Schon zur Pause waren die 7 – in Halbzeit 2 dann sogar 8 – sehr schön.

Die Gegnerinnen aus Daverden hatten bisher auswärts noch keinen Punkt gewonnen – und da zudem ersatzgeschwächt waren die Gäste in der WINarena ohne Chance.

In Halbzeit zwei ließen die Winsenerinnen nicht nach und so konnte mit dem Treffer von Tina erstmals ein 40. Tor in einem Spiel gefeiert werden. Endstand nach 60 -  für die Zuschauer einmal recht entspannten Minuten -  43:17.

Höchster Sieg der Saison, die meisten Treffer in dieser Saison und eine weiterhin verlustpunktfreie Heimbilanz – das war ein guter Nachmittag. Das nächste Spiel dann wieder Auswärts – und ein Auswärtssieg wäre auch mal wieder ganz nett – oder. Sonntag um 16:15 geht es zum TSV Wietzendorf und klares Ziel ist ein Erfolg und den Druck auf die 3 Teams die in der Tabelle vor der HG liegen aufrecht zu erhalten.

Tore:

HG Winsen: Isabel 3, Tina 11, Alicia 5, Celina 6, Johanna 3, Maja 5, Laura 9, Swenja 1. Dank auch an Katharina, Zoe, Johanne und dem Trainer Jan – sowie den Zuschauern.

TSV Daverden: Luisa 9, Finja 1, Amelie 4, Nina 1, Janne 1, Soline 1