Mit Kampfgeist und guten Nerven – 26:25 Sieg beim TSV Daverden

Wieder ein Krimi für unsere Landesliga A-Jugend Mädels – gegen einen wirklich guten Gegner aus Daverden gelang ein 25:24 (13:14) Sieg und damit wurde die Tabellenführung verteidigt.

Mit einem vergleichsweise kleinen Kader von 11 Spielerinnen ging es wie letztes Wochenende in die Wesermarsch, diesmal allerding auf die andere Seite der Weser nach Daverden. Zum einen diesmal keine B-Jugendlichen dabei, die auch am Sonntag ihr Heimspiel gegen Bienenbüttel gewinnen konnten, zum anderen musste Isi kurzfristig erkrankt absagen – dies eine deutliche Schwächung der Abwehr.

Die bisherigen Ergebnisse ließen nicht richtig erkennen was für ein Gegner uns hier erwartet. In eigener Halle zwei Siege gegen Hollenstedt und gar ein 31:23 gegen den Tabellendritten Nienburg 2 – Auswärts drei recht klare Niederlagen gegen Fiwo, Jugendhandball Wümme und beim Tabellenschlußlicht MoIn Wesermarsch. Eine Wundertüte – die heute aber einen guten Tag hatte!

Der Start die HG Winsen hochkonzentriert und hocheffektiv und so eine 7:2 Führung nach 7 Minuten – das sah doch gut aus. Doch in den folgenden 10 Minuten gelangen nur noch Pfostentreffer – Lattentreffer und auch die Abwehr ließ auch deutlich mehr zu al zuletzt – und so stand es nach 17 Minuten 10:7 für den Gastgeber – da kann man sagen Spiel gedreht. In der Folge stabilisierten sich Jans Mädels wieder und zur Pause ein knapper 13:14 Rückstand.

Halbzeit 2 dann Spannung pur! Mal Daverden vorne, mal die HG – mal sah es so aus, dass die HG das Spiel in den Griff bekommt, teils sah es nach einem Sieg für Daverden aus. Beides war möglich – und es war auch kein Team wirklich besser als das andere.

10 Minuten vor Schluß der Ausgleich von Celina, die eine der durch die (sehr sehr) kurze Deckung für Laura auftretenden Lücken nutzen konnte. Nach 51 Minuten die Führung durch Alicia, kurz darauf wieder der Ausgleich. In der Folge 2 Minuten für Daverden – die aber nicht genutzt werden konnten, aber auch das Heimteam konnte 2 Minuten gegen die HG Winsen nicht richtig nutzen, auch weil die am Ende überragende Katharina im Tor ihren FÜNFTEN 7-Meter abwehren konnte! So fiel dann in den letzten 7 Minuten nur noch ein Tor und das gelang mit ihrem 12. Tor trotz kurzer Deckung Laura zum 26:25 Endstand.

Ein letzter Wurf der Gastgeberinnen brachte kein Tor mehr, sondern „nur“ einen blauen Fleck bei Maja – und so konnte der knappe und nervenaufreibende 25:24 Sieg gefeiert werden. An Ende wohl entscheidend die guten Nerven, klasse Paraden von Katharina und ganz viel Kampfgeist. Das Heimteam aus Daverden wird aber in der Liga ganz bestimmt noch einige Punkte ergattern – ein sehr starkes Team, dass die HG heute bezwingen konnte.

Nach 6 Spielen grüßt die wJA der HG Winsen mit 10:2 Punkten und 129:112 Toren weiter von der Spitze. Nächsten Sonntag um 13:20 geht es daheim in der BBS weiter. Zu Gast dann der TSV Wietzendorf!

Tore:

HG Winsen: Tina 5, Alicia 3, Zoe 1, Celina 2, Maja 3, Laura 12 – Dank auch an Katharina (5 von 8 Strafwürfen entschärft), Johanne, Anna, Johanna, Swenja und dem Trainer Jan. (Dank auch für den Einsatz von Andreas, der 2 Mädels abgeholt hat für das Pokalspiel der Damen in Schneeverdingen!)

TSV Daverden: Finja 2, Amelie 2, Carlotta 2, Luisa 5, Janne 2, Lynn 3 und (hervorstechend am Kreis) Soline 9.