Spieltage zweites und drittes Adventswochenende! Niederlagen für Landesliga A-Jugenden.

An diesem und dem letzten Wochenende war jeweils der Samstag ohne Sieg – Die Sonntage liefen deutlich besser. So lief es:

Landesliga:

Am 09.12 war die mJA wieder an der Reihe und nach dem Sieg gegen Spitzenreiter Hollenstedt zvor waren die Hoffnungen groß – doch es gab eine Bruchlandunge. Der Gast, die HSG Mittelweser/Eystrup zog von beginn an weg – und so setzte es eine sehr deutliche 30:42 Niederlage. Über 40 Gegentore, da sollte nicht zu oft passieren.

Eine Woche später mußte wJA zum Spitzenspiel zur Zweiten der HSG Nienburg. Leider fehlten besonders für die Abwehr 3 wichtige Spielerinnen und so wurde es ein schwieriges Spiel, dass mit 31:33 verloren ging. 33 gegentore zeigen wo das Problem lag, das konnte die teilweise gute Angriffsleistung nicht kompensieren.

Beide Landesligisten haben jetzt Pause – regenerieren, neu sammeln und weiter geht’s.

Erwachsene:

Sieg und Unentschieden für die Ersten, Niederlagen für die Zweiten, dass die Ausbeute vom 8/9.12. Am „nicht siegbaren Samstag“ unterlagen die Herren II dem TSV Gellersen mit 23:28. Auch der Sonntag begann mit einer Niederlage der Damen II gegen MTV Eyendorf II (11:16).

Im Anschluss konnten die Damen 1 zumindest ein Unentschieden gegen die HSG Seevetal (19:19) erreichen – auch wenn das Team von Andreas 10 Minuten vor Schluss noch mit 5 Toren in Rückstand lagen. Doch 2 Minuten vor Ende traf Carola zum Ausgleich – zum Siegtreffer reichte es leider nicht mehr.

Einen sehr deutlichen Erfolg gab es für die Erste Herren – der Gegner aus TVV Neu-Wulmstorf hatte beim 32:19 Sieg der HG nicht die geringste Chance. Guter Abschluss des Jahres für die Herren 1.

Mit einer Niederlage im Pokal verabschiedeten sich die Damen 1 aus dem Jahr. Gegen den TV Uelzen gab es diesen Samstag eine 28:33 Niederlage – was aber der Stimmung bei der Weihnachtsfeier am Abend keinen Abbruch tat.

Jugend:

Minis: Die Minis waren am zweiten Advent mit 2 Mannschaften bei Turnier in Auetal. Neben viel Spaß und vielen Toren (die natürlich von den Kindern genau mitgezählt wurden…) war der Nikolaus zum Schluss natürlich das Highlight

wJE: Sieg und Niederlage am zweit Advent für unsere jüngsten Mädels. 7:3 wurde Hollenstedt II besiegt – die HSG Elbmarsch war bei der 5:18 Niederlage eine Nummer zu groß.

mJE: Ähnliches Bild am dritten Advent für die Jungs. Zunächst war man in den tollen neuen Trikots gegen die Spitzenreiter SG Adendorf/Scharmbeck chancenlos. Doch gegen die an diesem Tag auch gut aufspielende HSG Seevetal ein Erfolg – 10:8 und damit der dritte Saisonsieg!

mJD: 5 Spiele absolviert die Zweite an diesen beiden Wochenenden – leider gab es 5 Niederlagen. Knapp unterlegen waren die Jungs in den beiden Spielen gegen Bardowick (8:11 und 10:11) und gegen Dannenberg (11:13) – recht deutlich dagegen die Niederlagen in den beiden Spielen gegen den TV Uelzen (10:20 und 11:20).

 Die Erste hingegen mit 2 deutlichen Erfolgen! 22:11 gegen den VFL Westercelle und 19:8 gegen den TVV Neu-Wulmstorf! Ein toller Abschluss des Jahres für Norberts Erste!

wJC: Zum Auftakt eine Niederlage der Zweiten gegen das Spitzenteam Jahn Hollenstedt II. 12:38 das sehr hohe Ergebnis. Weiter erfolgreich dagegen die Erste der HG. Zunächst am letzten Wochenende ein15:9 Sieg gegen den Nachbarn HSG Elbmarsch – und im letzten Spiel des Jahres 2018 dann ein 38:14 gegen den MTV Dannenberg. Damit bleiben die Mädels ohne Verlustpunkt an der Tabellenspitze – in die Weihnachtspause geht es mit dem Ziel die Saison 18/19 auch an dieser Position abzuschließen.

wJB: Schon am zweiten Advent das letzte Spiel des Jahres für die wJB – und es wurde ein 16:5 Sieg beim TSV Nettelkamp.

mJB: Ebenfalls mit einem Sieg ging es für die Jungs der Jahrgänge 2002/2003 in die Weihnachtspause. Zu Gast beim Nachbarn – dem TSV Bardowick gab es einen 44:26 Sieg. Mal wieder ein sehr hoher Sieg – mit nur einer Niederlage sind die Jungs aktuell Zweiter!

Und das war es nun, das Jahr 2018. Auf diesem Weg ein Dank an alle die Handball in der HG Winsen möglich machen – ob nun Schiedsrichter, Zeitnehmer, Vorstand, Sponsor, Spieler, Spielerin, Elterntaxi oder Zuschauer – wir danke Euch und wünschen eine schöne Weihnachtszeit und dann ein gesundes und glückliches Jahr 2019! Gleiches auch für alle nicht HGler die auf unserer Homepage landen.

 

 Weiter geht es 2019:

 

ALLEN EIN FROHES FEST UND EIN TOLLES 2019 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------