mJE weiterhin erfolgreich

Einen weiteren Sieg gegen HSG Seevetal gelang uns durch geworfene Tore von Eliah, Paul, Alexander, Aimo, Kristof und Lars Hendrik. Das Spiel endete 12:5 für HG Winsen (HZ 9:3). Ab der 4. Spielminute kamen wir gut ins Spiel rein und haben uns mit 5 geworfenen Toren abgesetzt (6:1). Wir standen hinten sicher in der Abwehr und haben viele Torchancen vereitelt.

Da die HG Winsen für Nachwuchsarbeit bekannt ist, durfte unser Betreuer, Leon Schaffeld, in diesem Spiel als Coach fungieren und hat die Mannschaft sehr gut durch das Spiel gebracht. Leon hat somit auch seinen ersten Erfolg als Coach bekommen!

Im Spiel zuvor mussten wir uns gegen den Tabellenführer aus Adendorf/Scharnebeck mit 7:13 (HZ 2:6) geschlagen geben. Unsere Tore erzielten Paul und Alexander. Leider hatten wir in diesem Spiel nicht viel Glück und haben einige Tore durch „lässige“ Abwehrfehler im Spielaufbau erhalten. Davon abgesehen, haben wir allerdings ein sehr gutes Spiel gemacht und konnten zu Beginn in Führung gehen. Spielerisch wäre mehr möglich gewesen... aber hätte, wenn und aber... die Kids hatten Ihren Spaß gehabt und haben über 30 Minuten alles gegeben was ging! Ich denke, wir haben der Mannschaft aus Adendorf nicht große Spielräume gegeben und haben teilweise gut mitgespielt! In beiden Spielen war unser „Mini“-Keeper Duc Anh immer größer geworden und hat der Mannschaft, vor weiteren Gegentoren, in beiden Spielen beschützt.

Erfreulich ist es zu erwähnen, dass wir in beiden Spielen in der Abwehr „bissig“ waren und diesmal ohne einer Verwarnung (gelbe Karte) ausgekommen sind.

Unsere Mannschaft hat sich nach diesem Spieltag den 7. Tabellenplatz erarbeitet und wir sind alle stolz das wir weiterhin an uns trainieren!

Ausblick:

Nun kommen 2 Spielfreie Wochenende auf uns zu. Am 16.12.2018 lädt die mJ-E HG Winsen zur Heimpremiere ab 10:00 Uhr ein. Hier finden die Rückspiele der Regionsliga statt. Unsere Gegner sind wie heute, die SG Adendorf/Scharnebeck und die HSG Seevetal.

Wir benötigen noch 2 Helfer, die vor Spielbeginn uns helfen beim Aufbau in der Halle und die Besetzung des Imbissverkaufes in der BBS Halle. Bitte wie gewohnt unter SpielerPlus die Aufgaben annehmen/übernehmen! Wir brauchen eure Unterstützung

 

mJE erspielt sich mit einer tollen Leistung die ersten Punkte in Amelinghausen!

Durch viele erzielte Tore (Aimo, Finn, Julius, Lars Hendrik, Kristof, Alexander und Mika) haben wir unsere ersten beiden Punkte, gegen MTV Amelinghausen, erhalten. 2 Gegentore haben wir in der 1. Halbzeit zugelassen (7:2). Noch besser standen wir in der 2. Halbzeit in der Abwehr. Wir ließen keine weiteren Gegentore zu und haben das Spiel mit 13:2 gewonnen.

In der zweiten Begegnung an diesem Spieltag, haben wir gegen die SG Luhdorf/Scharmbeck, Halbzeitstand 5:1, mit 9:3 verloren.

Ein sehr umkämpftes Spiel um den Ball sahen wir, da das erste Tor erst in der 6. Spielminute fiel. Unsere Abwehr mussten viel arbeiten gegen größere und ältere Gegenspieler. Dennoch gelang es uns gut, viele gegnerische Torchancen zu verhindern. Das Spiel verlangte von den Spielern viel Laufbereitschaft.

An diesem Spieltag spricht die Mannschaft einen großen Dank an unseren jungen Torwart (auch eigentlich Minispieler) aus! Duc Anh hat toll gehalten und uns in beiden Spielen vor weiteren Gegentoren bewahrt.

Ausblick/Erinnerung:

Am 23.11.2018 findet kein Training statt (Hallensperrung!)

Unsere nächsten beiden Spiele finden am 25.11.2018 in Hollenstedt statt. Treffpunkt WINarena um 08:35 Uhr. Hier müssen wir gegen den Spitzenreiter aus Adendorf antreten (10:00 Uhr Spielbeginn), den wir am vergangen Wochenende in Amelinghausen schon beobachtet haben. Im zweiten Spiel gegen die HSG aus Seevetal (11:30 Uhr Spielbeginn) freuen wir uns auf weitere Punkte! Die werden wir uns verdienen….!

12.11.2018 – Lars Meyer

Wir waren zu Gast am 20.10.2018 in Amelinghausen und trafen auf unsere Gegner TuS Jahn Hollenstedt und die TSV Auetal.

Trotz falscher Spielform mussten wir erneut 2 mal 3 gegen 3 Spielen. Unsere Jungs sind toll in das Spiel gekommen und lagen mit 4:1 vorn. Hollenstedt hat sich nicht versteckt und konnte bis zur Halbzeit ausgleichen (5:5). Es war ein tolles Spiel und unsere Jungs haben ordentlich gekämpft und gerackert. Es war ein spannendes Spiel! Leider fehlte es uns zum Ende des Spieles an Konzentration und an unserer Abschluss schwäche vor dem gegnerischen Tor. Letztendlich mussten wir uns mit einer knappen Niederlage geschlagen geben (9:12).

In diesem Spiel konnte man gut erkennen, das unsere Jungs stetig verbessern! Toll wurde auch unser neuer Mitspieler, Mika, in die Gemeinschaft der E-Jugend aufgenommen und hat seine erst kürzlich erlernten Spielfähigkeiten zeigen dürfen (hier fehlte es nicht viel zu einem Torerfolg). Die Mannschaft freut sich sehr auf die Verstärkung von Mika. Darüber hinaus hat es mich sehr gefreut das einer unserer Jüngsten (eigentlich noch Minispieler), Julius, sein 1. Tor für die E-Jugend erzielt hat. Prima!

Trotz der Niederlage war ich sehr zufrieden mit unserem Mannschaftsauftritt und der gezeigten Moral! Schade, dass wir in diesem Spiel nicht unsere ersten Punkte eingefahren haben.

„Weiter trainieren Jungs!“

Im zweiten Spiel mussten wir gegen den TSV Auetal spielen. Im Gegensatz zu unserem Spiel gegen Hollenstedt lief hier alles andere als „Rund“ bei uns. Wir haben eine deutliche Niederlage hinnehmen müssen, gegen clever agierende Spieler und Spielerinnen vom TSV Auetal (10:4). Nach der Halbzeitpause (5:1) konnten wir noch 3 weitere Tore werfen – leider zu wenig.

Auch in diesem Spiel haben wir zu Beginn etliche Torchancen liegen gelassen, so dass wir auch in diesem Spiel frühzeitig in Führung gehen mussten… In diesem Spiel zeigte sich in unserer Abwehr, das unsere Jungs es nicht mögen gegnerische Spielerinnen anzufassen J. Bestes Beispiel war ein Zusammenprall (18. Spielminute) und eine reflexartige Bewegung zwischen Kristof und Lara (TSV Auetal). Hierbei sah Kristof und Lara vom Schiedsrichter die gelbe Karte. Kurz zuvor hatte unser Spieler, Aimo, auch seine erste gelbe Karte erhalten.

Das sind Erfahrungen, die die Spieler machen müssen! Trösten und weiter geht’s Jungs!

In zwei Wochen sind wir zu Gast in Tostedt und müssen sehr gut in der Defensive Arbeiten und unsere Chancen besser nutzen. Wir spielen gegen MTV Tostedt und gegen die HSG Elbmarsch. Der MTV Tostedt befindet sich in der Favoritenrolle für den 1. Tabellenplatz. Wir werden schauen, ob wir denen Ihren Weg erschweren können! J Ich würde mich freuen!

22.10.2018 – Lars Meyer

Unsere Mannschaft war am vergangenen Wochenende zu Gast in Tostedt. Wir mussten gegen die HSG Elbmarsch und gegen den MTV Tostedt spielen. Beide Mannschaften gehören, neben der SG Adendorf/Scharnebeck, zu den stärksten Mannschaften in der Regionsliga.

Unsere Spieler lernten zum ersten Mal die neue Spielform „6+1“ kennen und durften über das ganze Handballfeld spielen.

Im ersten Spiel gegen die HSG Elbmarsch war die Umstellung gut zu sehen. Das „Umschaltspiel“ zwischen Angriff- und Abwehrspiel wurde zu spät erkannt. Bevor wir hinten korrekt standen, waren unsere Gegner vor unserem Tor – Größenteils erfolgreich und mussten uns mit 22:6 geschlagen geben. Außerdem durfte Lars Hendrik nach viel Abwehrarbeit seine erste gelbe Karte von den unparteiischen abholen.

Im zweiten Sonntag Spiel, gegen wirklich sehr spielstarke Tostedter Jungs (2. Tabellenplatz – Punktgleich mit dem 1.), konnten wir uns auf die neue Spielform besser einstellen und unser Ziel war es nicht mehr als 20 Tore zu bekommen. Das haben wir geschafft! Hier standen wir in der Abwehr viel besser und konnten in der ersten Halbzeit nur 8 Gegentore zulassen! Leider hatten wir hier mehrere gute Möglichkeiten liegen gelassen, um eigene Tore zu erzielen.

In der zweiten Halbzeit haben wir nur noch 7 Gegentore zugelassen! Auch unser jüngster Spieler (eigentlich noch Minispieler), Lars Hendrik, durfte sich von seiner Mannschaft feiern lassen, nachdem er in der Abwehr viel arbeitet und durch sein erstes Tor belohnt wurde. 40 Sekunden später durfte sich auch Finn über sein erstes Tor freuen. 3 Minuten vor Spielende traf Alexander erneut. Das Spiel ging 15:3 für Tostedt aus.

Abgesehen vom Spielergebnis haben unsere „Winsener Jungs“ sich in kürzester Zeit wirklich gut verbessert und man sieht es denen an, dass sie sich steigern wollen! Was vor einigen Wochen nicht geklappt hat, wird jetzt nach und nach umgesetzt (Doppelpass, nach vorne Prellen – nicht immer gleich abspielen). Kurz gesagt: Sie lernen das Handballspiel!

Es freut mich sehr, dass viele unsere Jungs gerne dabei sind und so richtig Spaß haben! Prima!

Ausblick:

Am kommenden Wochenende düsen wir erneut nach Amelinghausen und unsere Gegner sind: MTV Amelinghausen und SG Luhdorf/Scharmbeck. Wir werden weiterhin dran bleiben und hoffen auf unsere ersten Punkte! Ich hoffe auf viele „Anfeuerungsrufe“ von allen mitreisenden Fan’s J

05.11.2018 – Lars Meyer

Im ersten Sonntagsspiel der männlichen Jugend E, am 09.09.2018 standen sich die HSG aus Elbmarsch und die HG Winsen gegenüber. Unser Ziel war es, nicht mehr als 10 Gegentreffer, gegen eine so Spielstarke Mannschaft aus Elbmarsch zu erhalten. Wer die Mannschaft am vergangen Samstag in unserer Halle miterlebt hatte, weiß wie gut Sie aufgetreten sind. Das erste Tor gelang uns! In der 1. Halbzeit konnten wir ein tolles Spiel beider Mannschaften sehen (3:4). In der 2. Halbzeit waren unsere Jungs zwar "bissig" aber konnten wieder einmal zahlreiche Torchancen nicht nutzen... Letztendlich haben wir dennoch ein gutes Auftreten unserer Kids gesehen und wir haben uns wirklich sehr gut "verkauft". Endstand 4:10. Glückwunsch Elbmarsch!


In unserem 2. Spiel des Tages, welches wir gegen die HSG Seevetal gespielt haben, ging es hin- und her... Ein zerfahrendes Spiel mit vielen Körperkontakten. Der Halbzeitstand (1:1) spiegelt dieses Spiel gut wieder, indem wir beide Abwehrreihen unser Lob aussprechen müssen. Wie in den Spielen zuvor, haben wir auch in diesem Spiel gezeigt, das wir 5-8 tolle Torwürfe nicht zum Torerfolg bringen konnten. Wie heißt es so schön: "Wenn man seine Buden vorne nicht macht, bekommt man selbst welche..." In diesem Spiel haben wir wiederum verloren. Die HSG Seevetal konnte sich am Ende mit 5:3 gegen uns durchsetzen.
Ja... alles sehr knappe Angelegenheiten! In der kommenden Woche spielen wir am Samstag zu Gast in der Stover Halle bei der HSG Elbmarsch gegen den MTV Tostedt und gegen SG Luhdorf/Scharmbeck. In zwei Wochen spielen wir im letzten Qualifikationsspiel erneut in Ashausen und treffen auf die Heimmannschaft.


09.09.2018 - Lars Meyer