mJB (03.09): Perfekter Start - Spielberichte mJB gegen Großburgwedel und Lachte-Lutter!

Perfekter Start in die Landesliga Saison 2017/18. 2 Spiele 2 Siege!! 

 

HG Winsen – TS Großburgwedel 39:33 (16:15)

 

Bereits am letzten Augustwochenende starteten wir mit einem Heimspiel gegen die TS Großburgwedel in die Saison 2017/2018.
Das Spiel gegen die bis dato unbekannte Mannschaft aus der Nähe von Hannover begann sehr temporeich ohne dass sich eine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Mitte der ersten Halbzeit konnte Großburgwedel sich zwischenzeitlich auf 12:10 absetzen (17. Minute).

 

Dieser Vorsprung konnte allerdings nicht ausgebaut werden, so dass wir schnell wieder herankamen und unsererseits mit einer 16:15 Führung in die Halbzeit gingen.

 

Nach Wiederanpfiff das gleiche Bild wie zu Beginn. Zunächst konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Beim Stand von 24:22 in der 34. Minute konnten wir erstmalig mit 2 Toren in Führung gehen. Beim Stand von 31:29 in der 42. Minute machten sich langsam die schwindenden Kräfte der Gäste bemerkbar und wir kamen immer wieder zu leichten Toren, so dass wir den Vorsprung in der 46. Minute auf 36:30 ausbauen konnten.
Dieser Vorsprung hatte bis zum Schlusspfiff bestand und wir konnten zum Auftakt einen 39:33 Heimsieg verbuchen.

 

 

Es spielten: Marcel (Tor), Nico, Oleg (2), Marco (1), Bahram (2), Leon (1), Tom (6), Finn (3), Claas (4), Janus, Till (14), Steven (6)

 

 

HSG Lachte-Lutter – HG Winsen 20:21 (12:10)

 

Am 2. Spieltag mussten wir auswärts bei der HSG Lachte-Lutter antreten. Ein nicht ganz so unbekannter Gegner mussten wir doch in der letzten Saison in der Regionsoberliga gegen einen Großteil der Mannschaft antreten.
Wir erwischten einen sehr schlechten Start ins Spiel und lagen schnell mit 3 Toren zurück. Wir konnten jedoch bis Mitte der ersten Hälfte auf 7:6 verkürzen. Nach einer Auszeit der Heimmannschaft kam diese wieder besser ins Spiel und zog abermals mit 3 Toren davon.

 

Mit einem zwei Tore Rückstand (12:10) ging es dann in die Pause.
Mit diesem Rückstand waren wir noch gut bedient, denn es passte bislang heute in Abwehr und Angriff nicht viel zusammen.

 

Die Marschroute für die 2. Halbzeit sollte eigentlich klar gewesen sein, doch fanden wir wieder nicht gut ins Spiel und plötzlich rannten wir einem 4 Tore Rückstand (15:11, 18:14) hinter her.

 

Erst in der 38. Minute wachten wir auf, standen in der Abwehr besser und konnten mit 4 Toren in Folge auf 18:18 ausgleichen. Im Gegenzug gelang Lachte-Lutter zwar erneut die Führung doch wir konnten sofort ausgleichen und unsererseits mit 20:19 in Führung gehen.

 

Nach dem erneuten Ausgleich zum 20:20 brauchte es dann über 5 Minuten bis wir den entscheidenden Treffer zum 21:20 Sieg erzielen konnten.

 

Aufgrund unserer Leistung an diesem Tag ein glücklicher Auswärtssieg waren wir doch fast 40 Minuten lang die klar unterlegene Mannschaft.

  

Es spielten: Marcel (Tor), Nico, Oleg (2), Marco (1), Bahram (4), Leon, Tom (2), Finn, Claas (2), Janus (1), Till (5), Steven (4)

 

 

In den kommenden zwei Wochen stehen nun zwei wegweisende Partien an.

 

Zunächst geht es zu Hause gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Bothfeld (10.09. um 12:10 Uhr).

 

Eine Woche später sind wir dann zu Gast in Lüneburg (17.09. um 15:00 Uhr), wo wir auf die ebenfalls noch ungeschlagene Mannschaft des HVL treffen.