Überragende kämpferische Leistung und ein wahrer Handballkrimi mit einem glücklichen Ende für unsere Winsener B-Jungs!

Nachdem am vergangene Sonntag die II. Von Neu Wulmstorf „überrannt“ wurde (37:4) von uns, wurde heute am 22.09.2019, in Garstedt, auch die I. Mannschaft von Neu Wulmstorf mit 21:9 (8:5) deutlich nach Hause geschickt. Gewonnen durch überragende Abwehrarbeit und sicheres Zusammenspiel im Angriffsspiel!

Trotz kleinem Mannschaftskader haben wir unsere Spielweise in der 2. Halbzeit offensiv umgestellt und belohnten uns mit 5 zusätzlichen Torerfolgen (13 Torerfolge in der 2. Halbzeit)! Noch positiv zu erwähnen ist: ALLE Spieler (außer TW) haben mehr als ein Tor erzielt! Gut gemacht!

Das zweite Sonntagsspiel war ein Handballkrimi der besonderen Art...

Insgesamt wurden 6 Verwarnungen und 5 Zeitstrafen von den Schiedsrichtern ausgesprochen. Hier hätte es auch noch mehr geben können... Unser Spiel gegen den Gastgeber, TSV Auetal, verlief sehr hart und wurde geprägt durch eine Vielzahl von regelwidrigen Aktionen gegen uns (4 Zeitstrafen gingen an den TSV Auetal). Uns war klar, das der TSV Auetal das Spiel gewinnen musste, um eventuell doch noch in die Regionsoberliga zu kommen. Es sah auch fast danach aus... Bis zur Halbzeit hatte kein Team mehr als ein Tor Vorsprung gehabt. Letztendlich gingen beide Mannschaften mit einem Unentschieden (6:6) in die Kabine. Leon und Lars wollten in der 2. Halbzeit keine Zeitstrafen gegen uns haben und wollten ein direktes Gegenspiel (1:1) nicht zulassen, um nicht in Gefahr zu kommen, Zeitrafen zu kassieren. Aufgrund Überzahlspiel entschieden wir uns wieder in unserer 4:2 Deckung zu gehen und auf Ballgewinn und technische Fehler des Gegners zu hoffen, so dass wir mehr Tore erzielen. Es schien alles aufzugehen was Leon und Lars sich vorgenommen haben – keine Zeitstrafen gegen uns und mehr Tore geworfen als in Halbzeit 1. Dennoch waren die Auetaler nicht zu unterschätzen und führten 2 ½ Minuten vor Ende der Spielzeit mit 13:11.

Aber dann... unsere Abwehr hat grandios Bälle erkämpft und unsere Gegner zu technischen Fehler gezwungen im Angriffsaufbau. Joshua Ulmer, unsere Nummer 11, profitierte vom Tempospiel und verwandelte innerhalb von 1,5 Minuten 4 Tore! Im Anschluss traf der TSV Auetal noch ein einziges mal und wir gewannen durch taktische Veränderung und wirklich überragender Mannschaftsmoral schlussendlich mit 15:14! Unsere HGW Spieler haben hier bemerkenswertes geleistet! ALLE!

Am kommenden Samstag Spielen wir unsere letzten Vorrundenspiele (BBS Halle), um 13:50 Uhr gegen unsere Nachbarn aus Eyendorf und um 15:30 Uhr das Spitzenspiel gegen den TuS Jahn Hollenstedt.

Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Zuschauer und Unterstützung daheim!