Grünkohlholding zu Winsen/L. k.e.V.

- Boßeln bei der GKH 16.02.2019 -

Was für einen Tag hatte sich die Grünkohl-Holding zu Winsen/Luhe k.e.V. für ihr 17. Boßeln/Schinkenessen ausgesucht: Ein Tag wie gemalt! Die Strecke vom Seevesiel Richtung Schachbrettblumen-Wiesen befand sich in einem perfekten Zustand, sodass einem sportlich hochwertigem Wettkampf nichts im Wege stand. 18 Boßler, darunter vier aus Wittenburg, stellten sich den Aufgaben, wobei auch das Ziehen des Bollerwagens mit den Erfrischungsgetränken  sowie das Fischen der Kugeln aus dem Graben (einmal sogar aus der Seeve!) dazu gehörten. Wie es sich für alte Handballer gehört, wurde hart aber fair um jeden Meter gefightet. Lange Zeit war kein Sieger vorauszusehen. Am Ende hatte die Mannschaft „Gelb“ leicht die Nase vorn und wurde von den Zweit-  und Drittplatzierten gebührend gefeiert. Für jeden Teilnehmer gab es eine vom Boßelvater und Kohl-Kreativ-Direktor Manni Staiger gestaltete „Urkunde“.

Vor Eintreffen der ausgelaugten Sportler hatte sich schon eine Handvoll aus verschiedenen Gründen „verhinderter“ Freunde im Gasthaus von Deyn in Fliegenberg eingefunden. Edler Schinken und genussvolle Getränke gaben den Aktiven die verlorenen Kräfte zurück. Wie bei solchen Treffen üblich, wurde noch lange Zeit intensiver Gedankenaustausch betrieben. 

Als nächste Termine der GKH stehen das Boßeln bei den Freunden aus Wittenburg am 30.März und das Spargelessen im Juni (Termin wird noch bekannt gegeben) an.

Hartmut Großmann, Primus

Mannschaftsbesprechung

Getränke Pause

Schipper im Einsatz

Siegerehrung durch Manni Staiger