Ausgeglichener Spieltag - 4 Siege bei 8 Spielen am Wochenende - WINarena wieder eine Festung!

8 Paarungen mit Beteiligung der HG Winsen an diesem stürmischen und sehr warmen Wochenende im Februar – dabei gab es im Sonntagsendspurt noch 4 Siege, bei 4 Niederlagen. Erfolge feierten dabei die mJA (Landesliga), die Herren 1 (BOL), die Herren 2 (BL) und die Damen 2 (BL). Die wJB unterlag recht deutlich bei Hannover Badenstedt, das Spiel der Damen 1 musste verlegt werden, da tatsächlich noch EINE gesunde Feldspielerin zur Verfügung stand.

Fangen wie mit den Landesligisten an. Schon am Samstag musste die wJB nach Hannover reisen, zur Zweiten des TV Hannover-Badenstedt II. Nach dem ersten Sieg 2020 wollten die Mädels nachlegen – doch leider klappte das nicht. Nach einem guten Start und einer 3:1 Führung folgte ein 9:1 Lauf der Gastgeberinnen von der sich die HG nicht mehr erholen konnte. 7:13 zur Halbzeitund 14:20 zum Spielende. Abgesehen von diese sehr schlechten 1:9 Phase war es ausgeglichen – aber dafür kann man sich leider keine Punkte anschreiben lassen.

Am Sonntag in der Festung WINarena konnte die mJA dagegen den nächsten Erfolg einfahren – diesmal sehr deutlich. Zu Gast der Tabellen-Sechste – die HSG Schwanewede/Neuenkirchen (einer der längsten Teamnamen die ich kenne). Treffer 1 ging an die Gäste, aber das 0:1 sollte der einzige Rückstand der Partie bleiben. Schnell zogen die Jungs davon – Mitte Halbzeit 1 auf 10:3 – zur Halbzeit dann 18:7. Das Spiel war entschieden. Der zweite Durchgang ging mit 15:15 Unentschieden aus – aber zusammen heißt das ein klarer 33:22 Sieg und weiterhin Platz 2 in der Tabelle. Am 01.03 dann ein Auswärtsspiel beim TV Schiffdorf – dem Vierten der Tabelle, der an diesem Wochenende allerdings überraschend verloren hat.

Die Herren 1 konnten ihr Heimspiel in der WINarena am Sonntag gegen die HSG Heidmark II gewinnen und so die Serie ohne Niederlage auf 9 Spiele ausgebaut werden – Respekt. Allerdings war da ein hartes Stück Arbeit. Lohn des Sieges – mit 17:15 Punkten erstmals in der Saison ein positives Torverhältnis – und weiter Platz 4. Der erste Treffer des Spiels für die HG – und über einen Ausgleich kamen die Gäste das ganze Spiel nicht heraus. Bis zu Pause erarbeiteten sich unsere Herren eine 14:10 Führung. In Durchgang Zwei bewegte sich der Vorsprung zwischen drei und sechs Toren – zum Spielende waren es beim 28:23 Sieg fünf Treffer! Damit ist die Pflicht erfüllt – jetzt können die Herren ganz entspannt zu den beiden Auswärtsspielen nach Soltau (Erster) und Lüneburg (Zweiter) fahren – vielleicht kann man ja diese Spitzenteams auch noch ärgern!

Wie oben schon erwähnt, das Spiel der Damen 1 musste ausfallen, da tatsächlich nur noch eine gesunde Feldspielerin zur Verfügung stand. Schon eine heftige Misere. Zu erwähnen bleibt – es scheint für die Gegner schwierig zu sein sportlich auf diese Situation zu reagieren. Die Art und weise wie TuS Bergen auf einen ganz bestimmten Nachholtermin bestanden hat war schon erstaunlich – aber wenn man fast Bundesliga spielt wohl verständlich!

Endlich wieder einen Erfolg für die Damen 2 – die damit den Samstag für die HG gerettet haben – sonst gab es da ja leider nur Niederlagen. Im Heimspiel in der ungewohnten Roydorfer Halle konnte der TV Gellersen geschlagen werden. Nach knapper erster Halbzeit (9:8 zur Pause) entschied ein 8:1 Lauf direkt danach das Spiel. Am Ende ein 26:18 Erfolg – und mit 15:15 Punkten auch wieder ein ausgeglichenes Konto!

Die Herren 2 mussten in die Nachbarschaft reisen – zur HSG Elbmarsch und konnten zum Abschluß des Spieltages wie erwartet einen ganz wichtigen Erfolg einfahren. Schon letzte Woche war es ja gegen Seevetal ganz knapp gewesen – nun bei der HSG Elbmarsch gelang endlich der dritte Saisonsieg. Mit 19:13 (8:4 zur Halbzeit) war der Erfolg auch noch deutlich. 6:16 Punkte bedeuten zwar weiterhin den vorletzten Platz, aber nach Minuspunkten sind die Plätze 7 und 8 in Sichtweite. Entscheidend könnte am nächsten Samstag die Partie gegen die SG Luhdorf/Scharmbeck II (Platz 8) sein. Ganz am Ende der Saison dann noch zwei Spiele gegen das punktlose Team aus Uelzen. Da geht vielleicht noch was!

Zwei Niederlagen gab es für die mJE in der BOL. Mit einem recht kleinen Kader wurden hier die Hoffnungen auf den ersten Sieg in der Staffel leider nicht erfüllt. Es ging gegen zwei Teams aus der unteren Tabellenregion – doch nach einem 8:19 gegen Heidmark gab es ein 12:17 gegen den Gastgeber TuS Nettelkamp. Sehr schade – hier hatten wir uns Hoffnungen gemacht. Trotzdem ich bleibe dabei – es wird noch ein Erfolg kommen!

Die wJA musste zum Tabellen-Zweiten der JSG Örtzetal. Ähnlich wie bei anderen Spielen entschied eine Phase im Spiel die Partie – in diesem Falle für die JSG Örtzetal. 12:13 der Spielstand nach 23 Minuten – 14:23 nach 40 Minuten, also ein 10:2 Lauf gegen Jans Team. Zwar kämpften sich die Mädels noch etwas wieder heran – doch es blieb eine 27:33 Niederlage.

In der Woche am Dienstag bleibt noch ein Sieg für die mJC von Winsen gegen das Team aus dem anderen Winsen (JMSG Winsen/Wietze). Nach dem 38:22 Erfolg bleibt unsere mJC ungeschlagen in der BOL!

Zählt man das Spiel der mJC mit – so ist die Bilanz sogar positiv – mal sehen wie es am nächsten Wochenende aussieht! !

 

 

Die nächsten Heimspiele der HG Winsen :

 

 

Sa. 22.02.2020 BBS

16:00 RL - wJC gegen SV Garßen-Celle 2

18:00 RL - Herren 2 gegen die SG Luhdorf-Scharmbeck II  DERBY

 

 

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.