Herren 1und Damen 1 weiter auf Erfolgswelle - mJA mit klarem Heimsieg - wJB wieder mit einem Tor unterlegen!

Am Wochenende der wirklich unglücklichen Niederlage der deutschen Herren gegen Kroatien (das was wirklich unnötig und ärgerlich) gab es auch bei der HG Winsen ein paar ganz knappe Niederlagen – aber auch ganz wichtige Siege.

Fangen wir diesmal mit den Landesliga Jugenden an – hier erst einmal Entschuldigung – im letzten Bericht stand keine Heimspiele der HG Winsen – das was falsch, mir war die Ashäuser Halle durchgerutscht in der die wJC, wjB und die mJA

ihre Heimspiele am Sonntag ausgetragen haben. Zunächst die wJB gegen TuS Komet Arsten – Im Hinspiel gab es einen Sieg mit einem Tor – diesmal dann leider eine Niederlage mit ebenfalls einem Tor. Sehr ärgerlich für die Mädels denn es war die zweite knappe Niederlage in Folge – diesmal allerdings gegen ein Team aus der unteren Tabellenhälfte. Es fehlt zu Zeit etwas das Glück. Zur Pause sah es bei einer 8:6 Führung noch ganz gut aus – kurz nach der Pause sogar bei 10:7 ein 3-Tore Vorsprung. Doch dann 10 Minuten die das Spiel drehten. Zunächst wurde eine Überzahl nicht genutzt, dann 4 Tor in Folge für den Gast und zur Krönung noch ein verworfener 7-Meter. 10 Minuten Ohne Torerfolg bedeuteten ein 10:11 Rückstand. Danach fing sich die HG wieder, aber der schöne Vorsprung war dahin. 20 Sekunden vor Ende dann Zeitstrafe gegen die HG und ein verwandelter 7-Meter für Arsten zur 17:18 Niederlage unserer Mädels. Damit haben unsere Mädels jetzt 11:11 Punkte und es wird ein harter Kampf Platz 4 zu halten. Aber Mädels das schafft ihr. Im Februar nach im nächsten Heimspiel gegen TV Oyten gibt es dann den nächsten Sieg!

Einen Erfolg in der Ashäuser Halle dagegen für unsere mJA. Zu Gast die HSG Lesum/St.Magnus aus Bremen. Die Gäste überraschend mit dem besseren Start und einer 9:4 Führung nach 13 Minuten. Sollte es hier eine böse Überraschung geben – NEIN – schon nach 20 Minuten war der Ausgleich zum 10:10 erreicht und bis zur Pause dann eine klare 18:12 Führung. 14:3 ab Minuten 13 – das ist deutlich! Die Führung konnten Kick Jungs dann in Halbzeit zwei recht locker verwalten – auch wenn es in der Abwehr doch immer wieder Lücken gab. 9 Tore in den ersten 5 Minuten nach der Pause sprechen für viel Angriffspower – oder etwas fahrlässige Abwehrarbeit. Solange das Ergebnis am Ende stimmt – alles gut. So war es am Sonntag in Ashausen – Mit 39:29 ein am Ende klarer Sieg für die mJA der HG Winsen. 18:4 Punkte bedeuten weiterhin Platz 2! Als nächstes steht dann das Spitzenspiel gegen den aktuell Dritten, die SVGO Bremen an – wenn wir den einen Termin für dieses Spiel finden.

Schon am Samstag konnten unsere Herren 1 den nächsten Sieg einfahren bei den HF Altmark-Wendland! Was eine Serie – jetzt sind es schon 6 Spiele ohne Niederlage am Stück mit 11:1 Punkten – wer hätte das gedacht Mitte November nach 7 Niederlagen am Stück! Das Spiel in Salzwedel (ganz weit weg) war in Halbzeit 1 sehr ausgeglichen und mit einer 13:12 Führung für die HGW ging es in die Kabinen. Kurz nach der Halbzeit durch einen der 11 Treffer von Jannick erstmals eine 4 Tore Führung. Diese schmolz zwar zwischenzeitlich auch mal auf en Tor zusammen – aber aus der Hand gegeben wurde sie nicht mehr – und zum Spielende waren es dann wieder 4 Tore Vorsprung beim 26:22 Auswärtssieg. 11:15 Punkte und ein Torverhältnis von +15 – das sieht doch schon wieder ganz gut aus auf Platz 8! Mal sehen ob mit dem Schwung auch am nächsten Sonntag eine Überraschung gegen den Tabellenführer aus Lüneburg möglich ist – wäre klasse!

Zehntes Spiel, zehnter Sieg – die Bilanz der Damen 1 ist immer noch makellos. Aber auch diesmal war das Spiel bei der Zweiten des MTV Tostedt bis kurz vor Schluss eine nervenaufreibende Geschichte! Weiterhin ersatzgeschwächt zum „Heimspiel“ nach Wistedt. Auf Grund der Hallenkapazitäten waren die Spiele der Hinrunde und Rückrunde ja vertauscht. Wie gewohnt zunächst ein Führung für die HGW (diesmal 7:4 nach 10 Minuten) - und auch wie gewohnt schmolz diese bis zur Pause wieder zusammen. Immerhin konnte diesmal ein Treffer Vorsprung in die Halbzeit gerettet werden (11:10). Bis zur 50 Minute blieb eng – doch ein 6:1 Lauf zum Spielende führte zu einem vom Endergebnis dann recht deutlichen 23:18 Sieg. Nicht zum ersten Mal in dieser Saison zeiget unsere Damen 1 gute Nerven! Gerade im Vergleich zum letzten Spiel muss erwähnt werden – alle 4 7-Meter konnten von Jule verwandelt werden. Sehr schön und sehr wichtig, dass sie wieder fit ist. Vielleicht schaffen es unsere Frauen ja diese Saison noch einmal in Bestbesetzung aufzulaufen (wobei wiederum zwei Verletzung in diesem Spiel …mal sehen). 20:0 Punkte und +62 Tore sind ein tolles Ergebnis – jetzt folgen zwei Partien gegen den TuS Bergen II – mal sehen ob auch hier die weiße Weste erhalten bleiben kann.

Zwei hohe Niederlagen gab es für unsere Zweiten. Die Damen musste die lange Reise nach Dannenberg antreten und kamen dort mit 17:39 ziemlich unter die Räder. Kaum besser erging es den Herren bei der 19:38 Niederlage beim MTV Embsen II. Abhacken und im nächsten Spiel wieder neu angreifen.

Wo wir bei hohen Niederlagen sind – leider hat es auch die wJA recht hart erwischt. Beim TuS Bergen setzte es ein 19:37 Klatsche – auch wenn die Mädels sehr verletzungsdezimiert sind, das war so nicht zu erwarten.

Bleiben die Spiele der wJE, wJD und wJC – bis auf die mJA waren die Jungs nicht aktiv. Ich fange mit einer ganz tollen Leistung der wJE an. Vom Spielplan her sollten die Mädels zunächst gegen das Schlusslicht Luhdorf/Scharmbeck II spielen und dann gegen den klaren Tabellenführer (12:0 Punkte und +61 Tore) die JMSG Adendorf/Bardowick. Das vermeintlich einfachere der beiden Spiele ist leider ausgefallen (zu viele krankheitsbedingte Absagen) – so blieb das Spiel gegen die vermeintlich übermächtige JMSG – Spiel 1 im November war ja mit 6:14 eine ganz klare Sache. Doch es entwickelte sich ein wirklich ausgeglichenes Spiel! Vor den Augen der begeisterten Eltern und Trainer führten unsere Mädels zur Pause mit 7:6 – und ließ sich auch in der zweiten Halbzeit nicht abschütteln. Ein 8:10 Rückstand wurde ausgeglichen und 30 Sekunden vor Schluß hatten die HG Ballbesitz. Doch ein technischer Fehler – ein Konter der besten gegnerischen Spielerin über den ganzen Platz und der Treffer zu unglücklichen 10:11 Niederlage. Mensch war das Schade – aber egal ein war eine wunderbare Leistung der Mädels!

Unsere wJD ist in der Regionsoberliga mit Sieg und Niederlage aus dem Wochenende gegangen – gegen den Tabellenzweiten TuS Jahn Hollenstedt gab es ein 7:15 – den zweiten Sieg der Saison dann im Anschluss mit 15:11 gegen Tus Bergen. Damit konnte die Rote Laterne an Bergen abgegeben werden. Glückwunsch zum zweiten Saisonsieg Mädels!

Bleibt die wJC in der Regionsliga. Wie schon erwähnt – nicht die richtige Liga für Thorsten Team. Das 28:16 gegen die HSG Heidmark II (Auch ein Heimspiel in Ashausen – SORRY) war der achte Sieg im achten Spiel – 16:0 Punkte und +94 Tore - das spricht für sich. Nach zwei weiteren Heimspielen kommt es dann am 29.02 zur Spiel beim direkten Verfolger Wietzendorf (16:2 Punkte). Der Sieg in der Regionsliga sollte eine Entschädigung sein für die knapp verpasste Quali zur BOL.

Das war das Spielwochenende – ein Januarspieltag folgt noch – Bericht dazu nächstes Wochenende.

 

 

Die nächsten Heimspiele der HG Winsen :

 

Sa. 25.01.2020 - BBS

18:00 RL - Damen 2 gegen MTV Eyendorf II

 

So. 26.01.2020 - BBS

11:30 RL - Herren 2 gegen TV Uelzen II

13:20 ROL - wJA gegen TSV Bardowick

15:10 ROL - Damen 1 gegen TuS Bergen II

17:00 ROL - Herren 1 gegen HV Lüneburg II  

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.