Aktuelles

wJB schafft im zweiten Versuch die Landesliga Quali

wJB qualifiziert sich für die Landesliga.

Das ist schön, die HG Winsen hat auch in der Saison 2019/20 wieder zwei Teams in der Landesliga! Am Samstag war die wJB in der zweiten Qualifikationsrunde Gastgeber in der Ashäuser Halle. Von 10:00 bis 17:20 wurden 10 Spiele je 2 x 12 Minuten absolviert – jedes Team durfte 4-mal ran.

Gleich zum Auftakt waren die Mädels von Rebecca und Sabine gefordert gegen das Team mit der kürzesten Anreise, den MTV Eyendorf. Mit der sehr kompakten und schnellen Deckung des MTV kam die HG so gar nicht zurecht, entsprechend eine sehr klare 4:11 (2:6) Niederlage, die nicht unbedingt viel Gutes für den weiteren Turnierverlauf erwarten lief. Besonders nach dem anschließenden Spiel zwischen Fredenbeck II und Garbsen, die beide einen sehr guten Eindruck machten. Aber…..es kann ja anderes kommen und es kam anders. Im zweiten Spiel gegen VFL Fredenbeck II, ein super Start mit 4:0 und damit war auch das nötige Selbstbewusstsein da. Das Spiel wurde danach enger, aber der Gast aus Fredenbeck konnte nie in Führung gehen – und über den Halbzeitstand von 5:3 dann ein 9:7 Sieg.

Nach einer längeren Pause, es war mittlerweile 14:30, dann Spiel 3 gegen den HSC Ehmen. Beide Teams hatten zu dem Zeitpunkt 2:2 Punkte und es war klar, dieses Spiel könnte vorentscheidend sein. Auch dieses Spiel recht eng, doch wie gegen Fredenbeck; zu keiner Sekunde des Spiels Rückstand – und ein 10:5 (5:4) Erfolg. Nach diesem Spiel hatten unsere Mädels 4:2 Punkte, was nach dem Auftaktspiel wirklich nicht zu erwarten war!

Um 16:45 zum Spielbeginn der abschließenden Partie des Tages war schon klar. Erster und für die Landesliga qualifiziert der MTV Eyendorf, Zweiter und auch für die Landesliga qualifiziert, - die HG WINSEN! Wow, ein toller Erfolg für das vornehmlich aus Spielerinnen des jüngeren Jahrgangs bestehende Team. In der kommenden Landesliga Saison werden die Mädels kämpfen und viel lernen! Im letzten Spiel gegen Garbsen war es dann etwas schwierig die Konzentration zu halten, denn es war ja schon alles durch. So entwickelte sich ein etwas zähes Spiel in dem die HG tatsächlich mal wieder in Rückstand geriet. Zur Halbzeit 5:7 – doch verlieren wollten die Mädels nicht – und zum Spielende 8:8. Somit zum Abschluss ein 7-Meter Werfen – völlig überflüssig aber doch nett zum Abschluß. 7-Meter konnten die Mädels dann doch nicht so gut – war aber egal. Endstand 2:0 für Garbsen – kein Treffer gelang den 4 HG-Mädels.

Aber für die HG Winsen steht fest – Saison 2019/20 – LANDESLIGA! Glückwunsch!

IMG 20190518 WA0005 002

 

 

mJB verpasst Landesliga Quali

Relegationsaus für die mänl. B-Jugend

  1. Spiel – gegen Adendorf/Scharnebeck:

Nach einem Sieg gegen die SG Adendorf/Scharnebeck am vergangenen Samstag, sollte auch heute ein Sieg her. Das angebliche "einfache" Spiel entpuppte sich als schwierig, da wir heute gegen gut aufspielende Spieler aus Adendorf chancenlos agierten. 13 Torchancen liegen gelassen und über 10 technische Fehler im Spielaufbau haben zu einer deutlichen Niederlage geführt. Auch aus unserer 6:0 Deckung hatten wir gegen wurfstarke und zielsichere Rückraumspieler nichts entgegenzusetzen.

  1. Spiel gegen Hollenstedt:

Taktische Umstellung zum Spiel gegen Adendorf! Wir wechselten in die offensive Deckung 4:2. Wir erhofften uns, gegen eine Mannschaft die nur mit einem Auswechselspieler angereist war, auf hohes Tempo zu spielen. Hier wollten wir Hollenstedt läuferisch überlegen sein und ein hohes Maß an unserem neuen Tempospiel allen zeigen. Im Vergleich zum 1. Spiel haben sich unsere Jungs in der 1. Halbzeit deutlich gesteigert und konnten ein wirklich attraktives Handballspiel bieten. Zwischendurch lagen wir mit 2 Toren vorne. Konnten aber dennoch die 1.Halbzeit nicht für uns entscheiden und lagen mit 11:9 hinten. In der 1. Halbzeit sahen wir bis auf 2 technische Fehler im Spielaufbau (+ 4 Chancen liegen gelassen) eine deutliche Leistungssteigerung unserer Jungs! Wir haben uns richtig gut präsentiert!

Ärgerlich und auch fast analog zum 1. Spiel verlief die 2. Halbzeit für die HGW. Bis zum Anschlusstreffer (12:11) lief alles gut. Hiernach häuften sich schlagartig die technischen Fehler und alleine im 2.Durchgang blieben 9 hochkarätige Chancen ungenutzt. Sehr schade, da Hollenstedt zwischen der 17. und der 21. Spielminute Ihren Vorsprung auf 17:11 ausbauen konnte. Wir haben nicht aufgehört weiterzuspielen und haben gekämpft bis zum Ende. Auch wenn unser jüngster Spieler Fabio (erst 12 Jahre alt!), in den letzten 6 Minuten, 4 Tore für uns geworfen hat, kamen wir leider nicht über ein 26:18 hinaus. Dieses Resultat bedeutete zeitgleich das Aus im Wettbewerb zur Landesliga.

  1. Spiel gegen Dannenberg:

Da das Nicht-Erreichen der Landesliga für die nächst kommende Saison schon vor dem Spiel gegen den MTV Dannenberg fest stand, wollte die Mannschaft um jeden Preis ein gutes Handballspiel Ihren Fans präsentieren! Spieler die in den vorherigen Spielen nicht zum Einsatz gekommen sind, durften hier ran. Wir haben neben mehreren Positionsveränderungen erneut unsere Defensive auf 5:1 und später auf 6:0 umgestellt.

Gegen den direkten Aufsteiger zur Landesliga haben wir am Ende zwar deutlich 27:20 verloren, aber haben nach der 1. Halbzeit (16:7) deutlich aufgeholt! Ich empfand, das hier das offene Aufspielen (es ging um nichts mehr für uns) bei einigen Spieler gut getan hat. Ole konnte sich toll durchsetzen und konnte 3 Tore in Folge für uns erzielen. Alleine die Statistik spricht für uns! In diesem Spiel haben wir nur die Hälfte an technischen Fehler gemacht. Auch bei den vergebenen Chancen lagen wir unter der Hälfte vom Spiel zuvor. Erneut ein großes Lob an unseren jüngsten Fabio, der zusammen mit Ole (beide 3 Torerfolge) hinter Erik (5) und Luca (7) die meisten Tore erzielt haben.

mJB Quali

24-25.02.2018 -  Ein fast perfektes Wochenende für die HG Winsen – 10 Siege in 12 Spielen!

Super-Wochenende für die HG-Winsen, mit kleinem Schönheutsfehler!

So ein erfolgreiches Spielwochenende wie dieses Letzte im Februar nehmen wir gerne! Nur eine Niederlage bei 12 Spielen, das kann sich sehen lassen! 

Schon am Samstag war mit der weiblichen Jugend A die erste der zwei Landesliga-Jugend Teams gefordert. Im drittletzten Saisonspiel ging es nach Langwedel, zur dortigen HSG Cluvenhagen-Langwedel. Unsere Mädels legten hier nicht ihr bestes Saisonspiel hin, aber trotzdem war der 29:17 (15:9) Sieg nie gefährdet. Nächste Woche in Oyten sollte aber wieder eine Leistungssteigerung her um 2018 weiter ungeschlagen zu bleiben!

Die mJB hatte am Sonntag ein sehr schweres Spiel vor sich, den es ging zum Zweiten nach Heidmark. Aber unsere Jungs legten einen guten Start hin und nach 20 Minuten stand es Unentschieden 11:11. Doch dann in den letzten 5 Minuten vor der Pause eine Schwächephase mit 5 Gegentreffern und zwei Hinausstellungen! So ging es mit 11:17 in die Pause! Von diesen 5 Minuten konnte sich das Team von Dennis nicht mehr erholen und so gab es ein 23:32 Niederlage bei der HSG Heidmark!

Wieder einmal extrem spannend haben es unsere ersten Herren gemacht – Nach dem Sieg zuletzt gegen den Tabellenführer, ging es am Samstag zum Schlußlicht MTV Eyendorf II. Sollte eine klare Sache sein ….  nicht ganz. Wieder gab es einen Sieg mit einem Tor (24:23 – 21:11), reicht ja! Platz 4 konnte damit abgesichert werden.

Schauen wir weiter auf den Samstag, dem Spieltag ohne einen Verlustpunkt! Die männliche E, konnte nach dem Sieg am Dienstag 15:14 beim TuS Jahn Hollenstedt, ließ das Team von Carola und Aggi am Samstag zwei weiter Siege folgen. Zunächst ein 31:6 gegen Südkreis Clenze, dann 20:13 gegen den TVV Neu Wulmstorf! Glückwunsch Jungs, mit 20:16 Punkten wurde Platz 6 abgesichert. In zwei Wochen dann die letzten beiden Spiele!

Ebenfalls 2 Siege konnte die mJD erringen. Auch hier ein Gegner TVV Neu-Wulmstorf (18:13) und als zweites Team wurde die MTV FA Amelinghausen mit 25:14 geschlagen – die Teams immerhin Dritter und Vierter. Somit die mJD weiterhin Tabellenführer der Regionsliga!

Auch am Samstag die mJC, die beim SV T Uelzen/Salzwedel deutlich mit 38:14 gewonnen hat. Aktuell die Tabellenführung in der Regionsoberliga. Es stehen im März noch 3 Spiele an – darunter am 10.03 um 13:00 das wohl entscheidende Spiel beim TSV Bardowick!

Auch unsere Minis und Superminis hatten Spieltag – in der Nachbarschaft in Stove. Es muss wieder eine wuselige Veranstaltung gewesen sein, und wie man auch oben links auf der Seite sehen kann, hatte die kleine Truppe der Minis viel Spaß und auch die Superminis hatte ihre Freude. Am 11.03 dann unser Heimturnier – zuschauen lohnt sich!

Am Sonntag neben der mJB noch 4 weitere Spiele, darunter 3 Heimspiele in der ungewohnten Halle in Roydorf. Zum Auftakt konnte unsere wJB den MTV Dannenberg mit 17:13 besiegen. Hierbei zu erwähnen die 12 Tore von Celina, die schon bei der wJA am Tag zuvor mitgespielt hatte!

Im Anschluß konnten nach der Vorwochenniederlage auch die zweiten Damen wieder einen Sieg bejubeln. Der MTV Eyendorf II wurde deutlich mit 29:23 besiegt.

Im letzten Roydorf-Spiel dann ein weiterer Erfolg für die zweiten Herren. Nach dem 24:21 Sieg gegen den TV Uelzen II hat das Team endlich wieder einmal mit 13:11, ein positives Punktkonto.

Bleibt noch die wJC die am Sonntag auswärts ran mußte. Zwar hat Thorstens Mannschaft nicht gewonnen, aber das Unentschieden bei Tabellenzweiten HV Lüneburg ist mindestens ebenso wertvoll. Auch ein 4 Tore Rückstand 10 Minuten vor Schluss konnte verkraftet werden und so könne sie Mädels auf das 24:24 sehr stolz sein. Schon am Dienstag soll dann nach 3 Unentschieden endlich der erste Sieg her, beim Tabellennachbarn Adendorf/Scharnebeck.

Soweit die Infos zu zwei sehr erfolgreichen Spieltage. Hoffen wir dass es am kommenden Wochenende ebenso gut wird!