17-18.02.2018 -  Landesligen: wJA mit deutlichem Sieg in Mellendorf - mJB verliert knapp gegen Burgdorf - Herren 1 stürzen Tabellenführer!

Ein weiteres Handballwochenende liegt hinter uns und diesmal gab es leider mehr Niederlagen als Siege für die HG Winsen.

Erfolgreich mit einem deutlichen Sieg in Mellendorf weiter unsere wJA. Weiter ersatzgeschwächt, aber diesmal mit Unterstützung von zwei Spielerinnen der wJB (danke dafür) gelang ein nie gefährdeter 40:24 (21:9) Sieg in Mellendorf - damit konnte Platz 2 gefestigt werden, diesen will sich das Team auch nicht mehr nehmen lassen.

Eine Niederlage gegen den direkten Konkurrenten Burgdorf um Platz 5 müßte die mJB hinnehmen. Eine Schwächephase Ende der ersten Halbzeit (von 10:11 nach 18 Minuten zum 12:16 Halbzeitstand) konnte nicht kompensiert werden. Zwar kamen die Jungs nochmals bis auf 1 Tor heran, aber das änderte dann leider nichts mehr an der 26:29 Niederlage.

Nicht antreten konnten die Damen 1, da keine spielfähige Mannschaft gestellt werden konnte - und eine Verlegung war leider nicht möglich.

Spannende Spiele der ersten Herren sind ja nichts neues, diesmal gelang beim bisherigen Tabellenführer, der HSG Seevetal ein 26:25 (14:11) Auswärtssieg - wobei der Siegtreffer 30 Sekunden vor Schluss fiel. Glückwunsch.

Ebenfalls mit einem Tor gewonnen haben die zweiten Herren in der Regionsliga beim HV Lüneburg II. Allerdings war es hier noch dramatischer. Zur Pause stand es 13:13 und 10 Sekunden vor Schluss gelang dem Gastgeber der Ausgleich, doch das war es noch nicht, in der Schlußsekunde 7-Meter für die HG und diesen versenkte Schnuff eiskalt zum 31:30 Sieg!

Nach einer Serie von Siegen, an diesem Sonntag mal wieder eine Niederlage für die zweiten Damen - Bei der SG Adendorf/Scharnebeck II setzte es eine deutliche 16:21 (8:13) Niederlage - Platz 2 konnte trotzdem gehalten werden.

Zu den weiteren Jugenden die gespielt haben:

Die mJE mußte gegen 2 Teams aus dem oberen Tabellenbereich ran und es gab 2 sehr knappe Niederlagen - 13:14 gegen den TSV Gellersen und 13:16 gegen den TuS Bergen. Auch die wJE hat (mal wieder nicht in Bestbesetzung) beide Spiele verloren 5:8 gegen die JMSG Eyendorf/Emsden und 10:12 gegen Dannenberg.

Erfolgreicher die wJD, die 3 Punkte mitnehmen konnte. Luhdorf-Scharmbeck II wurde 13:12 bezwungen gegen Hohnstorf gab es ein 9:9 Unentschieden.

Nach dem 43:29 Kantersieg gegen die HSG Heidmark grüßt die mJC weiterhin von Tabellenplatz 1 der Regionsoberliga.

Bleibt die wJB, die leider knapp verloren hat. Das Spiel schwankte hin und her und die JSG Örtzetal gewann am Ende mit 21:20 (8:9) gegen unsere Mädels.

So standen 8 Niederlagen, 5 Siege gegenüber, bei einem Unentschieden - Nächstes Wochenende soll das wieder gedreht werden.!

die Heimspiele am nächsten Wochenende

  

Am Samstag den 24.02.2018

IGS Roydorf

13:00 mJD gegen TVV Neu-Wulmstorf

15:00 mJD gegen MTV FA Amelinghausen

 

Am Sonntag den 25.02.2018

IGS Roydorf

13:40 wJB gegen MTV Dannenberg

15:10 Damen II gegen MTV Eyendorf II

17:00 Herren II gegen TV Uelzen II

 

 

20-21.01.2018 - Landesliga: Die wJA siegt, mJB und Damen 1 verlieren. Herren 1 in der ROL mit wichtigem Sieg.

WJA und Herren 1 siegreich!

Zweites Handballwochenende 2018 und alle 3 Landesliga-Teams durften ran. Erfolgreich hierbei die wJA, die gegen den TSV Neustadt einen deutlichen 32:23 (15:10) Sieg einfahren konnte. Das Hinspiel in Neustadt hatten unsere Mädels stark ersatzgeschwächt mit 19:26 verloren - der 32:23 Sieg bedeutet der direkte Vergleich wurde gewonnen. Dies wird hoffentlich nicht mehr wichtig, den Platz 2 wurde so schon erobert. Am nächsten Samstag steht dann mit dem Derby in Luhdorf die nächste knifflige Aufgabe an.

Deutlich verloren hat die mJB in Bothfeld. Die Entscheidung hier schon in der ersten Halbzeit - zwischen der 9. und 18. Minute zog das Heimteam von 5:4 auf 16:6 davon. Von diesem Zwischenspurt erholte sich unsere mJB nicht mehr. Über den Pausenstand von 10:20 wurde das Spiel am Ende 26:37 verloren. Im nächsten Spiel kommt dann das nächste Spitzenteam, mit dem HV Lüneburg (am Sonntag den 28.01).

Auch auf verlorenen Posten unsere ersten Damen gegen den MTV Embsen - kämpferisch war das Spiel in Ordnung, spielerisch war allerdings der Gast deutlich überlegen. Nach dieser 24:42 (13:22) Niederlage wird es für unsere Damen wirklich schwierig die Klasse zu halten. Doch weiterhin sind einige Teams in Reichweite! Nächstes Wochenende allerdings ein ganz schwieriges in Lüneburg.

Zu den ersten Herren - nach 3 Spielen ohne Sieg hat es am Samstag in Wietzendorf wieder geklappt. Gegen Wietzendorfs Zweite gelang ein 31:26 (14:14) Erfolg - und schon am nächsten Wochende kommt der gleiche Gegner nach Winsen. Aktuell ist unsere Erste auf Platz 5 mit 13:9 Punkten - nach Minuspunkten nur 3  hinter dem Tabellenführer Seevetal.

Zu den weiteren Spielen. Die Zweiten Damen sind nach einem deutlichen 22:13 (10:8) Sieg bei der HSG Elbmarsch jetzt Zweiter in der Tabelle - Extrem Klasse für einen Aufsteiger! Nächstes Wochenende geht es nach Ebstorf, da sollen die nächsten Punkte her!

Die Zweiten Herren haben sich mit der Zweiten aus Seevetal gemessen und hier gab "nur" ein 24:24. Hier geht es erst am 10.02 weiter dann gegen den Tabellenführer Embsen II.

5 weitere Jugendteams waren noch am Start und hier stehen am Ende 2 Siege , 2 unentschieden und eine Niederlage. Erfolgreich die mJE. Der erste Gegner Hollenstedt war am Sonntag nicht da, aber das zweite Spiel gegen Schwarmstedt gewannen unsere Jüngsten 18:15. Den zweiten Sieg hat die wJB in Bodenteich mit 19:13 eingefahren. Damit vor dem Spiel gegen Soltau am Samstag weiter ohne Verlustpunkt hinter Eyendorf auf Platz 2.

Leider verloren hat die Zweite der wJC gegen den Nachbarn Luhdorf/Scharmbeck (13:15). Der Erste der wJC hat dem Tabellenzweiten TuS Bergen ein 22:22 Unentschieden abgetrotzt. Wobei auch ein Sieg möglich gewesen wäre...2 Minuten vor Ende lagen die Mädels von Thorsten Wrobel noch mit 2 Toren vorne.

Ebenfalls ein Unentschieden 26:26 in einem von Gegner recht hart geführtem Spiel für unser mJC gegen Jahn Schnerverdingen. Hier war mehr möglich, denn eine 17:13 Halbzeitführung reichte leider nicht.